all PR
Startseite -> Computer & Telekommunikation -> Nokia Siemens Networks baut GSM und UMTS Netze für die Mobilfunksparte der Telekom Srbija aus
Meldungen-Kategorien
Suche im Meldungsarchiv

Siehe auch
Finden Sie Fahrradcruiser im Internet
Jetzt neu: Gratis Kkartenlegen online
RSS-News-Feed
Hilfe zur Einbindung
Meldung vom 31.07.2007, 09:59 Uhr von Nokia Siemens Networks

Nokia Siemens Networks baut GSM und UMTS Netze für die Mobilfunksparte der Telekom Srbija aus



München (pressrelations) - Nokia Siemens Networks baut GSM und UMTS Netze für die Mobilfunksparte der Telekom Srbija aus

Espoo, Finland – Juli 30, 2007

Der führende serbische Mobilfunkanbieter hat Nokia Siemens Networks für den Ausbau des GSM-Netzes ausgewählt. Zudem wird das 3G Netz mit der HSPA Technik (High Speed Packet Access) und den damit verbundenen Diensten ausgebaut.

Im Juli hat Nokia Siemens Networks mit den ersten Auslieferungen begonnen. Für Telekom Srbija wird es damit möglich, ihr Angebot im Bereich mobiles Breitband-Internet auszudehnen und ihren über fünf Millionen Kunden fortschrittliche UMTS-Dienste anzubieten. Der Vertrag ist das Ergebnis einer erfolgreichen Partnerschaft zwischen Nokia Siemens Networks und Telekom Srbija.

Der Vertrag beinhaltet die Lieferung von Equipment, die Installation und Inbetriebnahme des Systems. Lösungen wie High Speed Packet Access, Mobile Core Ausrüstungen der nächsten Generation und die Erweiterung des Prepaid-Systems sind ebenso Bestandteil des Vertrags. Mit diesem Vertrag festigt Nokia Siemens Networks seine führende Position in Serbien sowie in den anderen süd-osteuropäischen Ländern, in denen Telekom Srbija tätig ist.

“Wir sehen uns als langfristige Partner und dieser Vertrag ist eine weitere Anerkennung der bisherigen erfolgreichen Zusammenarbeit. Wir sind zuversichtlich, dass diese Kooperation auch in Zukunft sehr ergiebig sein wird, und dass uns der Zusammenschluss von Nokia und Siemens weiterhin viele innovative Produkte und Dienste bieten wird“, erläutert Vladimir Lucic, Direktor der Mobile Division bei Telekom Srbija.

Das maßgeschneiderte Paket beinhaltet sowohl das Funk- und Core-Equipment der dritten Generation (eine Mobile Softswitching-Lösung, bestehend aus MSC Servern und Media Gateways) als auch Erweiterungen des Prepaid Systems. Damit kann Telekom Srbija ihren Kunden fortschrittliche GSM und UMTS- Dienste anbieten und gleichzeitig die Netzkapazität erhöhen.

“Als ein bedeutender regionaler Netzbetreiber, mit großem Expansionspotenzial, ist Telekom Srbija einer unserer wichtigsten Partner. Wir freuen uns darüber, dass Telekom Srbija Nokia Siemens Networks ebenso als verlässlichen Partner sieht. Wir bieten zukunftssichere Technologien, die mit den langfristigen Plänen von Telekom Srbija in Einklang stehen und all ihre Bedürfnisse decken. Ich bin mir sicher, dass wir diese Herausforderung meistern, und dem in uns gesetzten Vertrauen gerecht werden“, betont Dietmar Appeltauer, Leiter der Region Central East Europe bei Nokia Siemens Networks.

Die Betreiber können durch den Einsatz der Nokia Flexi Base Station im Kernnetz – der kleinsten und effizientesten Basisstation, die in der Branche angeboten wird – den Netz-Ausbau schnell vorantreiben und die operativen Kosten minimieren. Die einzigartige Architektur macht die Nokia Flexi Base Station in ihrem Bereich zum Marktführer. Sie liefert Betreibern von GSM-, UMTS- und WiMAX-Netzen die Vorteile eines Baukastensystems. Die Energieeffizienz der Nokia Flexi Base Station unterstreicht darüber hinaus das Bekenntnis von Nokia Siemens Networks zu ökologisch nachhaltigen Lösungen bei Funknetzen.

Nokia Siemens Networks ist zudem, mit fast 100 Referenzen in 3G Netzen und knapp 50 HSDPA Referenzen, führend im Bereich UMTS/HSPA. In diesen Netzen werden heute fast 100 Millionen Kunden miteinander verbunden. Global verbindet Nokia Siemens Networks über eine Milliarde Kunden über GSM. Nokia Siemens Networks liefert Lösungen für schnellen und kosteneffizienten Ausbau von GSM Netzen. Dies ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für Betreiber, die in neuen Wachstumsmärkten tätig sind.

Mit dem mobilen Softswitching und IMS (IP Mulimedia Subsystem) schafft Nokia Siemens Networks übergangslose und konvergente Anwendungen in den Netzen. Mit mehr als 150 Kunden im Bereich mobile Softswitching und über 80 Live-Netze ist Nokia Siemens Networks der weltweit führende Anbieter in diesem Segment. Nokia Siemens Networks hat außerdem ein breit angelegtes Portfolio im Bereich Business-Solutions, das den Netzbetreibern die besten Möglichkeiten zur Steigerung von Effizienz und zur Differenzierung ihrer Angebote bietet. Hinter diesem Portfolio stehen fast 20 Jahre Erfahrung, die das Gemeinschaftsunternehmen Nokia Siemens Networks bei der Optimierung von mehr als 200 kommerziellen 2G/3G Netzen und der Durchführung von 400.000 Trainings-Tagen pro Jahr gesammelt hat.

Über Telekom Srbija
Telekom Srbija a.d., mit Sitz in Belgrad, wurde im Juni 1997 als Aktiengesellschaft gegründet. Die Kunden können aus einem breiten Angebot an modernen Festnetz- und Mobilfunk-Diensten wählen. Orientiert an modernen IP-Technologien und Breitband Internet hat Telekom Srbija schnelle, effiziente und fortschrittliche Telekommunikationslösungen implementiert, die spezifischen Kundenbedürfnissen angepasst sind. Mit der Einführung von Portalen wie „nadlanu.com“ und „mtsmondo.com“ bietet Telekom Srbija nicht nur interaktive Dienste, sondern auch digitale Kultur. Investments sind bisher zu einem Großteil in den Ausbau der Telekommunikations-Kapazitäten –sowohl im Festnetz als auch im Mobile-Segment – geflossen. Vor kurzem übernahm Telekom Srbija Telekom Srpske (Bosnien und Herzegovina) und errichtete ein 2G/3G Netz in Montenegro in nur 75 Tagen nach Erhalt der Lizenz. Telekom Srbija hat große Chancen regionaler Marktführer zu werden und somit eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung der serbischen Industrie und der ökonomischen Integration des westlichen Balkans einzunehmen. Über 13.000 Mitarbeiter feiern 2007 das 10-jährige Bestehen des Unternehmens.
http://www.telekom.yu

Über Nokia Siemens Networks
Nokia Siemens Networks ist einer der global führenden Anbieter von Infrastrukturprodukten und -diensten für die Kommunikationsbranche. Das Unternehmen bietet ein umfassendes, ausgewogenes Portfolio an Infrastrukturlösungen für Mobil- und Festnetze und stellt sich mit weltweit 20.000 Spezialisten der wachsenden Nachfrage nach Professional Services. Mit einem kombinierten Pro-Forma-Nettoumsatz von €17,1 Milliarden im Geschäftsjahr 2006 zählt Nokia Siemens Networks zu den größten Infrastrukturunternehmen der Telekommunikationsbranche. Nokia Siemens Networks hat seinen Sitz in Espoo, Finnland, und ist in ca. 150 Ländern aktiv. Hervorgegangen ist das Unternehmen aus der Netzwerksparte von Nokia und dem Geschäft mit Netzwerkbetreibern (Carrier Networks) von Siemens Communications.
www.nokiasiemensnetworks.com


MedienanfragenNokia Siemens NetworksStefan MüllerMobile: +49 175 2654662E-mail: stefan.mueller@nsn.com

Quelle: Meldung von Nokia Siemens Networks bei Pressrelations.de
Startseite
Über allPR.de
RSS-Feeds
Impressum
Wenn Sie diesen Artikel verlinken möchten, benutzen Sie einfach folgenden Link:
http://allPR.de/100191/Nokia-Siemens-Networks-baut-GSM-und-UMTS-Netze-fuer-die-Mobilfunksparte-der-Telekom-Srbija-aus.html
28.05.2017, 08:53 Uhr

Meldungen nach Autoren geordnet: a | b | c | d | e | f | g | h | i | j | k | l | m | n | o | p | q | r | s | t | u | v | w | x | y | z |


Europa Sport - Onlineshop für Sportzubehörartikel
Private Vorsorge - Informieren Sie sich jetzt

Linkanalyse - welche Seiten linken hier her?