all PR
Startseite -> Autoren -> d
Meldungen-Kategorien
Suche im Meldungsarchiv

Siehe auch
Finden Sie Fahrradcruiser im Internet
Jetzt neu: Gratis Kkartenlegen online
RSS-News-Feed
Hilfe zur Einbindung
Pressemeldungen von DIW Berlin:

Meldung vom 01.08.2007, 12:59 Uhr von DIW Berlin

Private Kreativwirtschaft in Berlin wächst deutlich / Hohe Dynamik bei kreativen Berufen


Meldung vom 25.07.2007, 10:31 Uhr von DIW Berlin

Gemeinschaftsdiagnose in Not - Von Klaus F. Zimmermann, Präsident des DIW Berlin


Meldung vom 25.07.2007, 10:31 Uhr von DIW Berlin

Aktuelle Konjunkturprognose des DIW Berlin 2007/08: Festigung des Aufschwungs in Deutschland


Meldung vom 27.06.2007, 14:59 Uhr von DIW Berlin

Next Generation Networks: Weitere Entwicklung abwarten


Meldung vom 13.06.2007, 14:59 Uhr von DIW Berlin

Europäische Erdgasversorgung: Mehr Sicherheit durch Öffnung und Integration der Märkte


Meldung vom 16.05.2007, 17:30 Uhr von DIW Berlin

Erfolgreiche Stellensuche weiterhin meist über Kontakte und Anzeigen


Meldung vom 09.05.2007, 13:30 Uhr von DIW Berlin

Experte für nachhaltige Finanzpolitik neuer Steuerschätzer des DIW Berlin


Meldung vom 09.05.2007, 13:30 Uhr von DIW Berlin

Migranten überweisen erhebliche Summen in ihre Heimatländer


Meldung vom 04.04.2007, 12:30 Uhr von DIW Berlin

Arbeitszeitwünsche von Frauen und Männern liegen näher beieinander als tatsächliche Arbeitszeiten


Meldung vom 28.03.2007, 13:30 Uhr von DIW Berlin

Rating beeinflusst die Laufzeit von Unternehmenskrediten


Meldung vom 28.03.2007, 13:30 Uhr von DIW Berlin

Reale Einkommenszuwächse nur für Reiche


Meldung vom 28.03.2007, 13:30 Uhr von DIW Berlin

Neues Vierteljahrsheft 'Energiepolitik' erschienen


Meldung vom 14.03.2007, 13:31 Uhr von DIW Berlin

Klimawandel in Deutschland: Kosten in Milliardenhöhe treffen alle Wirtschaftsbereiche


Meldung vom 07.03.2007, 14:59 Uhr von DIW Berlin

Wachsende Haftungslast von Architekturbüros verstärkt Marktkonzentration


Meldung vom 06.03.2007, 13:30 Uhr von DIW Berlin

Personalie: EU-Kommissionspräsident Manual Barroso beruft Claudia Kemfert in 'High Level Group on Energy'


Meldung vom 14.02.2007, 14:30 Uhr von DIW Berlin

Wochenbericht: Etwa 7 % der Privathaushalte durch Konsumentenkredite schwer belastet


Meldung vom 14.02.2007, 14:30 Uhr von DIW Berlin

DIW-Konjunkturbarometer: Langsamere Gangart zu Jahresbeginn


Meldung vom 07.02.2007, 11:59 Uhr von DIW Berlin

Windows Vista: Wettbewerbspolitik muss Marktbesonderheiten berücksichtigen


Meldung vom 24.01.2007, 13:31 Uhr von DIW Berlin

Chinas Rohstoffhunger verursacht Versorgungsengpässe und Rekordpreise auf den Welt-Metallmärkten.


Meldung vom 15.01.2007, 12:00 Uhr von DIW Berlin

DIW-Konjunkturbarometer: Gedämpfte Expansion im ersten Quartal


Meldung vom 05.12.2006, 21:59 Uhr von DIW Berlin

Deutschland: Vize-Weltmeister bei Inventionen, bei Innovationen nur im Mittelfeld


Meldung vom 22.11.2006, 15:59 Uhr von DIW Berlin

Deutliche Trendwende in der Bauwirtschaft


Meldung vom 16.11.2006, 10:59 Uhr von DIW Berlin

Starker Prämienanstieg in der privaten Krankenversicherung


Meldung vom 09.11.2006, 20:30 Uhr von DIW Berlin

DIW-Konjunkturbarometer: Robuste Konjunktur im dritten Quartal


Meldung vom 03.11.2006, 14:31 Uhr von DIW Berlin

Ehemalige 'Gastarbeiter' von Altersarmut besonders bedroht


Meldung vom 01.11.2006, 12:59 Uhr von DIW Berlin

Erbschaftsteuer dringend reformbedürftig


Meldung vom 11.10.2006, 12:30 Uhr von DIW Berlin

Pressemitteilung anlässlich der 8. Sitzung der Gruppe Deutsch-Französischer Sachverständiger im Rahmen des am 12. Oktober 2006 in Paris stattfindenden


Meldung vom 05.10.2006, 13:59 Uhr von DIW Berlin

Hohe Sparquote bremst Konsum


Meldung vom 17.08.2006, 09:59 Uhr von DIW Berlin

Asien: Plädoyer für eine schrittweise Liberalisierung des Kapitalverkehrs


Meldung vom 09.08.2006, 19:31 Uhr von DIW Berlin

Fahrleistung und Kraftstoffverbrauch rückgängig - Jeder fünfte Pkw bereits ein Diesel


Meldung vom 12.07.2006, 12:30 Uhr von DIW Berlin

DIW Konjunkturbarometer : Wachstum stützt sich auf Inlandsnachfrage


Meldung vom 01.06.2006, 09:59 Uhr von DIW Berlin

Angespannte wirtschaftliche Lage der Bildenden Künstler in Berlin


Meldung vom 22.02.2006, 17:59 Uhr von DIW Berlin

Gesellschaftliches Innovationsklima hemmt Innovationsfähigkeit in Deutschland


Meldung vom 10.01.2006, 13:30 Uhr von DIW Berlin

DIW Konjunkturbarometer: Entwicklung des Auftragseingangs bleibt weiterhin positiv


Meldung vom 13.12.2005, 10:01 Uhr von DIW Berlin

DIW Konjunkturbarometer: Positive Entwicklung dank der Industrie


Meldung vom 24.11.2005, 10:30 Uhr von DIW Berlin

WTO-Ministerkonferenz: Europäischer Agrarprotektionismus gefährdet Doha-Ziele


Meldung vom 17.11.2005, 10:31 Uhr von DIW Berlin

Medizintechnik: Dynamische Wachstumschancen nutzen


Meldung vom 17.11.2005, 10:30 Uhr von DIW Berlin

DIW Berlin verurteilt Diffamierungen von Mitarbeitern des Instituts


Meldung vom 10.11.2005, 09:00 Uhr von DIW Berlin

Mehr Optimismus und Selbstvertrauen der Deutschen würde zu mehr Unternehmensgründungen führen


Meldung vom 03.11.2005, 10:32 Uhr von DIW Berlin

Zunehmende wirtschaftliche Bedeutung der Kreativbranchen in Berlin


Meldung vom 31.08.2005, 12:30 Uhr von DIW Berlin

Führungskräfte im internationalen Vergleich: Frauen in Aufsichtsräten in Deutschland meist von Arbeitnehmervertretungen entsandt


Meldung vom 24.08.2005, 17:30 Uhr von DIW Berlin

Mehrländervergleich der Telekommunikationswirtschaft: Deutschland im Mittelfeld


Meldung vom 11.08.2005, 02:17 Uhr von DIW Berlin

DIW-Konjunkturbarometer: Kräftige Erhöhung der Bauleistung im zweiten Quartal


Meldung vom 11.08.2005, 02:16 Uhr von DIW Berlin

Die ökonomischen Kosten des Klimawandels und der Klimapolitik / DIW Berlin stellt neues Vierteljahrsheft zur Wirtschaftsforschung vor


Meldung vom 21.07.2005, 02:16 Uhr von DIW Berlin

Erneuerbare Energien: Weitere Förderung unverzichtbar


Meldung vom 12.07.2005, 02:16 Uhr von DIW Berlin

DIW-Konjunkturbarometer: Konsumschwäche bremst nach wie vor wirtschaftliche Entwicklung


Meldung vom 23.06.2005, 02:16 Uhr von DIW Berlin

Rückgang der öffentlichen Investitionen in Ost- und Westdeutschland


Meldung vom 11.06.2005, 02:16 Uhr von DIW Berlin

DIW-Konjunkturbarometer: Gesamtwirtschaftliches Wachstum verliert an Tempo


Meldung vom 08.06.2005, 02:17 Uhr von DIW Berlin

Neuausrichtung der europäischen Regionalpolitik erforderlich


Meldung vom 27.04.2005, 02:17 Uhr von DIW Berlin

Die Lage der Weltwirtschaft und der deutschen Wirtschaft im Frühjahr 2005


Meldung vom 09.04.2005, 02:16 Uhr von DIW Berlin

Konjunkturabteilung des DIW Berlin verstärkt


Jiri Slacalek, Ph.D. promovierte an der Johns Hopkins University, Baltimore (USA). Seine Forschungsinteressen gelten der empirischen Makroökonomie, Zeitreihenökonometrie, Geldtheorie und- politik sowie der Konsumentwicklung.
Meldung vom 24.03.2005, 02:17 Uhr von DIW Berlin

Weltweiter Klimaschutz: Sofortiges Handeln spart hohe Kosten


Wenn erst in 20 bis 30 Jahren mit diesen Maßnahmen begonnen wird, ist eine Überschreitung der Temperaturgrenze von 2° Celsius oder mehr nicht zu verhindern. Dieser Temperaturanstieg würde irreversible Klimaschäden verursachen. Überdies dürften die Kosten
Meldung vom 24.03.2005, 02:16 Uhr von DIW Berlin

Telekommunikationsmärkte: Ermessensspielräume nutzen


Der neue Rechtsrahmen für die Telekommunikation eröffnet beträchtliche Ermessensspielräume, die für eine dynamisch effiziente Regulierung genutzt werden sollten. Um Investitionsanreize zu schaffen, wird ein mehrstufiges Regulierungsverfahren für neue Tele
Meldung vom 17.03.2005, 02:16 Uhr von DIW Berlin

Hohe Ablehnung der EU-Erweiterung in Deutschland


Die Zustimmung der Bevölkerung zur EU-Erweiterung ist in Deutschland derzeit besonders gering, so der aktuelle Wochenbericht 11/2005 des DIW Berlin. Unter den Ländern der EU-15 hat Deutschland gegenwärtig mit nur noch 36 % eine der geringsten Zustimmungsq
Meldung vom 17.03.2005, 02:16 Uhr von DIW Berlin

Verteilung von Vermögen und Einkommen: Große Unterschiede nach Geschlecht und Alter


Zwar bilden nach wie vor die Erwerbseinkommen mit einem Anteil von 94% der Markteinkommen im Jahre 2003 die mit Abstand wichtigste Einkommensquelle in Privathaushalten. Doch können mehr als drei Viertel der Bevölkerung auf überwiegend kleinere Vermögensbe
Meldung vom 02.03.2005, 17:16 Uhr von DIW Berlin

CO2-Emissionen praktisch unverändert - Kyoto-Ziel in Gefahr


Dagegen ist Deutschland dem inzwischen auch international nach dem Kyoto-Protokoll verbindlich festgelegten Ziel, die Treibhausgasemissionen in der Periode 2008 bis 2012 insgesamt um 21 % gegenüber 1990 zu senken, mit einem Minus von 18,5 % #8209; temper
Meldung vom 23.02.2005, 18:15 Uhr von DIW Berlin

Monopolalarm im Pressesektor


Meldung vom 18.02.2005, 12:15 Uhr von DIW Berlin

Gesundheitspolitische Alternativen: DIW Berlin stellt neueste Forschungsergebnisse vor


Gesundheitspolitik und Wirtschaftlichkeit sind nicht immer einfach zu koordinieren. Das aktuelle Vierteljahresheft zur Wirtschaftsforschung des DIW Berlin stellt neueste Forschungsergebnisse und innovative Denkansätze von Nachwuchs­-Gesundheitsökonomen vo
Meldung vom 11.02.2005, 13:15 Uhr von DIW Berlin

Konsumnachfrage zum Jahresausklang stabilisiert


Die gesamtwirtschaftliche Produktion hat sich nach Abkühlungserscheinungen im Sommer 2004 auch im Jahresendquartal noch nicht belebt. Das arbeitstäglich- und saisonbereinigte Bruttoinlandsprodukt übertraf das Vorquartalsniveau um real 0,3 Prozent. Gegenüb
Meldung vom 02.02.2005, 21:15 Uhr von DIW Berlin

Zuwanderer sind überdurchschnittlich von Armut betroffen


Biokraftstoffe und Erdgas sind umweltfreundliche Alternativen für konventionellen Kraftstoff, dauerhaft werden diese aber den immer weiter steigenden Bedarf nicht decken können. Eine langfristige Lö­sung stellt die Nutzung von Wasserstoff als Energieträge
Meldung vom 01.02.2005, 17:15 Uhr von DIW Berlin

Die Bildungsbeteiligung von Kindern hängt weniger vom Einkommen als vom Schulabschluss der Eltern ab


DIW Berlin Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung
German Institute for Economic Research
Stabsabteilung Information und Organisation
Service Department Information and Organisation
Pressestelle
Press office
Königin-Luise-Straße
Meldung vom 19.01.2005, 11:15 Uhr von DIW Berlin

Ausbau der Kinderbetreuung rechnet sich aus steuerlicher Sicht für Gemeinden kaum


2.Frauen in Führungspositionen stark unterrepräsentiert
Meldung vom 12.01.2005, 13:15 Uhr von DIW Berlin

DIW Konjunkturbarometer: Leichte Beschleunigung zum Jahresende


Leichte Beschleunigung zum Jahresende



12.01.2005 - Nach ersten vorläufigen Berechnungen kam es im Jahresendquartal zu einer leichten Beschleunigung bei der gesamtwirtschaftlichen Produktion. Gegenüber dem dritten Quartal betrug da

Meldung vom 04.01.2005, 12:15 Uhr von DIW Berlin

Konjunkturelle Belebung zu erwarten - DIW Berlin stellt Konjunkturprognose 2005/2006 vor


Wie schon in den vergangenen Jahren bleibt der private Konsum auch in diesem Jahr die Achillesferse der hiesigen Konjunktur. Hierfür sprechen die anhaltend schwache Lohnentwicklung und die nur wenig zurückgehende Arbeitsplatzunsicherheit. Dennoch wird sic
Meldung vom 22.12.2004, 17:15 Uhr von DIW Berlin

China: Flexibilisierung des Wechselkurssystems und Reform des Finanzsektors notwendig


Zugleich wird an einem faktisch fixen nominalen Wechselkurs gegenüber dem US-Dollar festgehalten. Inzwischen zeigt die Wirtschaft Zeichen einer gesamtwirtschaftlichen Überhitzung; so sind die Konsumentenpreise in letzter Zeit deutlich gestiegen. Das zentr
Meldung vom 09.12.2004, 14:15 Uhr von DIW Berlin

DIW Konjunkturbarometer - Aufschwungskräfte verstärken sich


http://www.diw.de/deutsch/produkte/konjunkturbarometer/index.html



Mit freundlic

Meldung vom 10.11.2004, 16:15 Uhr von DIW Berlin

DIW Konjunkturbarometer Konjunkturelles Tempo hat nachgelassen


10.11.2004 - Nach ersten vorläufigen Berechnungen hat sich das Expansionstempo der gesamtwirtschaftlichen Produktion im dritten Quartal 2004 verringert. Gegenüber dem Vorquartal dürfte das Wachstum 0,2 % betragen haben (Gegenüber dem Vorjahr 1,5%). Nach e
Meldung vom 27.10.2004, 18:15 Uhr von DIW Berlin

Energiepreise in Bewegung


27.10.2004 - Beim heftigen Anstieg der Energiepreise in jüngster Zeit treffen mehrere Entwicklungen aufeinander: Turbulenzen auf dem internationalen Ölmarkt, ihre Auswirkungen auf andere Energiemärkte, umweltpolitisch motivierte Energieverteuerungen sowie
Meldung vom 27.10.2004, 18:15 Uhr von DIW Berlin

Ostdeutschland strukturelle Niedriglohnregion


27.10.2004 - Während sich die Tariflöhne in vielen Branchen zwischen Ost- und Westdeutschland kaum noch unterscheiden, liegen die tatsächlich gezahlten Löhne in Ostdeutschland um fast 20 % unter dem Niveau in Westdeutschland. Wichtige Ursachen dafür sind
Meldung vom 26.10.2004, 16:15 Uhr von DIW Berlin

Deutsch-französische Gruppe übergibt Stellungnahme zu aktuellen Fragen der europäischen Wirtschaftspolitik


Anlässlich des Deutsch-Französischen Ministerrates am 25. und 26. Oktober 2004 in Berlin empfingen die Wirtschaftsminister der beiden Länder, Wolfgang Clement und Nicolas Sarkozy, eine Delegation französischer und deutscher Mitglieder der Sachverständigen
Meldung vom 19.10.2004, 13:15 Uhr von DIW Berlin

Die Lage der Weltwirtschaft und der deutschen Wirtschaft im Herbst 2004


In der Weltwirtschaft hält der kräftige Aufschwung an, er verliert allerdings seit dem Frühjahr 2004 etwas an Fahrt. Die Abschwächung erklärt sich zum Teil aus einer Straf­fung der bisher sehr expansiven Wirtschaftspolitik. Zwar blieben die monetären Rah­
Meldung vom 14.10.2004, 10:15 Uhr von DIW Berlin

Klimawandel verursacht erhebliche Kosten auch in Deutschland - Russland Gewinner des Emissionsrechtehandels


Der durch die Menschen verursachte Klimawandel ist gravierend und hat schwerwiegende Auswirkungen für die Volkswirtschaft. Das DIW Berlin beziffert im aktuellen Wochenbericht 42/2004 das zu erwartende Ausmaß der Schäden: Wird in den kommenden Jahren der A
Meldung vom 08.10.2004, 15:15 Uhr von DIW Berlin

DIW-Konjunkturbarometer


Für das dritte Quartal 2004 deuten die vorliegenden Indikatoren auf eine leicht verlangsamte Gangart beim realen Bruttoinlandsprodukt hin. Gegenüber dem Vorquartal betrug das gesamtwirtschaftliche Wachstum 0,3% (Stand September: 0,5 %). Maßgeblich hierfür
Meldung vom 06.10.2004, 16:15 Uhr von DIW Berlin

Talfahrt der Bauproduktion nur zeitweise gebremst


Da die Bildung von Wohneigentum ein populärer Weg zur privaten Altersvorsorge ist, die Bundesregierung aber die Eigenheimzulage abschaffen will, schlägt das DIW Berlin vor, Wohneigentum in ein reformiertes Gesetz zur Förderung der Altersvorsorge und Vermö
Meldung vom 30.09.2004, 15:15 Uhr von DIW Berlin

DIW Berlin mit starker Präsenz auf der Jahrestagung 2004 des Vereins für Socialpolitik


28. September bis 1. Oktober 2004
Startseite
Über allPR.de
RSS-Feeds
Impressum
Wenn Sie diesen Artikel verlinken möchten, benutzen Sie einfach folgenden Link:
http://allPR.de/autoren/d/DIW+Berlin.html
28.05.2017, 18:43 Uhr

Meldungen nach Autoren geordnet: a | b | c | d | e | f | g | h | i | j | k | l | m | n | o | p | q | r | s | t | u | v | w | x | y | z |


Europa Sport - Onlineshop für Sportzubehörartikel
Private Vorsorge - Informieren Sie sich jetzt

Linkanalyse - welche Seiten linken hier her?