all PR
Startseite -> Autoren -> s
Meldungen-Kategorien
Suche im Meldungsarchiv

Siehe auch
Finden Sie Fahrradcruiser im Internet
Jetzt neu: Gratis Kkartenlegen online
RSS-News-Feed
Hilfe zur Einbindung
Pressemeldungen von Statistisches Bundesamt:

Meldung vom 01.08.2007, 11:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Asylbewerberleistungen auch im Jahr 2006 weiter rückläufig


Meldung vom 31.07.2007, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Juni 2007: Erwerbstätigkeit erreicht Rekordniveau vom November 2000


Meldung vom 27.07.2007, 18:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise Juli 2007: Voraussichtlich + 1,9% gegenüber Juli 2006


Meldung vom 27.07.2007, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Leichtes Plus beim Bierabsatz im ersten Halbjahr 2007


Meldung vom 27.07.2007, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Tarifliche Monatsgehälter April 2007: + 1,7% zum April 2006


Meldung vom 24.07.2007, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zahl der Verkehrstoten im Mai 2007 stark gestiegen


Meldung vom 24.07.2007, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Importpreise Juni 2007: + 1,3% gegenüber Juni 2006


Meldung vom 18.07.2007, 13:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

1. Quartal 2007: Gesetzliche Sozialversicherung mit 3,4 Mrd. Euro im Defizit


Meldung vom 17.07.2007, 09:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

FAST 2001: Neue Mikrodaten der Einkommensteuerstatistik als Scientific Use File verfügbar


Meldung vom 13.07.2007, 14:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Gastgewerbe setzt im Mai 2007 real 4,7% weniger um


Meldung vom 13.07.2007, 14:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

1,5% mehr Beschäftigte im Verarbeitenden Gewerbe im Mai 2007


Meldung vom 12.07.2007, 12:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Frauenanteil bei Professoren steigt auf 15%


Meldung vom 10.07.2007, 11:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

4% mehr Übernachtungen im Mai 2007


Meldung vom 06.07.2007, 14:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Tarifverdienste in Deutschland stiegen geringer als in Frankreich


Meldung vom 06.07.2007, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Internet-Nutzung im Juni 2007 um 5,8% billiger als im Vorjahr


Meldung vom 05.07.2007, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Rohstahlproduktion im Juni 2007 bei 4,10 Millionen Tonnen


Meldung vom 03.07.2007, 15:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

40% der Internetnutzer chatten


Meldung vom 29.06.2007, 11:01 Uhr von Statistisches Bundesamt

Erwerbstätigkeit im Mai 2007 - Aufwärtstrend hält an


Meldung vom 29.06.2007, 11:01 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelsumsatz im Mai 2007 um real 1,8% gesunken


Meldung vom 29.06.2007, 11:01 Uhr von Statistisches Bundesamt

Schulden der öffentlichen Haushalte 2006 bei 17.975 Euro je Einwohner


Meldung vom 22.06.2007, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

35.000 Beschäftigte weniger im öffentlichen Dienst


Meldung vom 22.06.2007, 10:01 Uhr von Statistisches Bundesamt

32% mehr Verunglückte im Straßenverkehr im April 2007


Meldung vom 20.06.2007, 12:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Neuer Rekordüberschuss im deutschen Außenhandel


Meldung vom 20.06.2007, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Erzeugerpreise Mai 2007: + 1,9% gegenüber Mai 2006


Meldung vom 19.06.2007, 14:01 Uhr von Statistisches Bundesamt

Seegüterumschlag nimmt im 1. Quartal 2007 um über 7% zu


Meldung vom 19.06.2007, 13:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Jedes zweite Unternehmen geht über Breitband online


Meldung vom 19.06.2007, 13:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Jedes siebte Kind unter 6 Jahren wird ganztags betreut


Meldung vom 15.06.2007, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

1,3% mehr Beschäftigte im Verarbeitenden Gewerbe im April 2007


Meldung vom 14.06.2007, 15:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

1. Quartal 2007: Fast 10% mehr Fluggäste mit Auslandsziel


Meldung vom 14.06.2007, 12:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Gastgewerbe setzt im April 2007 real 1,3% weniger um


Meldung vom 14.06.2007, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise Mai 2007: + 1,9% zum Mai 2006


Meldung vom 13.06.2007, 15:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Statistisches Bundesamt mit neuem Internetauftritt


Meldung vom 13.06.2007, 15:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Diagnose Alkohol: Starker Anstieg junger Krankenhauspatienten


Meldung vom 12.06.2007, 15:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Balearen sind das beliebteste Flugziel unter den Mittelmeerinseln


Meldung vom 12.06.2007, 11:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Fast 50% weniger Baugenehmigungen im 1. Quartal 2007


Meldung vom 12.06.2007, 11:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

31.400 Schwangerschaftsabbrüche im ersten Quartal 2007


Meldung vom 11.06.2007, 21:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Umsatz im Verarbeitenden Gewerbe im April 2007: Real + 4,9% zum Vorjahr


Meldung vom 08.06.2007, 22:32 Uhr von Statistisches Bundesamt

Weiterer Rückgang der Unternehmensinsolvenzen im 1. Quartal 2007


Meldung vom 08.06.2007, 22:32 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deutsche Ausfuhren im April 2007: + 13,1% zum April 2006


Meldung vom 08.06.2007, 22:32 Uhr von Statistisches Bundesamt

Arbeitskosten im 1. Quartal 2007 sowie EU-Vergleich für das Jahr 2006


Meldung vom 07.06.2007, 12:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Umsatz und Beschäftigung im Dienstleistungsbereich weiter gestiegen


Meldung vom 05.06.2007, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Internet-Nutzung im Mai 2007 um 5,1% billiger als im Vorjahr


Meldung vom 01.06.2007, 11:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Einzelhandelsumsatz im April 2007 real um 0,6% gesunken


Meldung vom 31.05.2007, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

ILO-Arbeitsmarktstatistik April 2007


Meldung vom 31.05.2007, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandel steigert Umsatz im April 2007 um real 3,0%


Meldung vom 30.05.2007, 11:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

2006 zogen wieder viele Westdeutsche ins Ausland; viele Ostdeutsche nach Westen


Meldung vom 29.05.2007, 19:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise Mai 2007: Voraussichtlich + 1,9% gegenüber Mai 2006


Meldung vom 25.05.2007, 14:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deutlich mehr Verkehrstote im März 2007


Meldung vom 25.05.2007, 12:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Aussaatflächen 2007: Weiterer Rückgang bei Sommerkulturen


Meldung vom 24.05.2007, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Ausführliche Ergebnisse zur Wirtschaftsleistung im 1. Quartal 2007


Meldung vom 23.05.2007, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Außenhandelsdaten ab sofort als interaktiver Atlas im Internet


Meldung vom 22.05.2007, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

2006: Wert der Erdöl- und Erdgas-importe um über ein Viertel gestiegen


Meldung vom 22.05.2007, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zunehmende Kluft in der Bevölkerungsentwicklung zwischen den neuen und alten Ländern


Meldung vom 22.05.2007, 10:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

1. Quartal 2007: Beschleunigter Anstieg der Erwerbstätigkeit


Meldung vom 16.05.2007, 11:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Elterngeld attraktiv für Väter


Meldung vom 16.05.2007, 11:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

1,2% mehr Beschäftigte im Verarbeitenden Gewerbe im März 2007


Meldung vom 16.05.2007, 11:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise April 2007: + 1,9% zum April 2006


Meldung vom 15.05.2007, 13:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Gastgewerbe setzt im März 2007 real 1,1% mehr um


Meldung vom 15.05.2007, 09:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Rund 30% der Unternehmen und Bürger nutzen das Internet für Behördenkontakte


Meldung vom 11.05.2007, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Immer weniger Mütter mit Kleinkindern


Meldung vom 10.05.2007, 16:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

7% mehr Übernachtungen im März 2007


Meldung vom 10.05.2007, 13:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelspreise April 2007: + 2,9% zum April 2006


Meldung vom 09.05.2007, 13:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Umsatz im Verarbeitenden Gewerbe im März 2007: Real + 10,7% zum Vorjahr


Meldung vom 09.05.2007, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deutsche Ausfuhren im März 2007: + 9,3% zum März 2006


Meldung vom 07.05.2007, 12:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zahl der Erstabsolventen an Hochschulen steigt auf 207.900


Meldung vom 04.05.2007, 10:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Neue Daten zur Migration in Deutschland verfügbar


Meldung vom 04.05.2007, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Internet-Nutzung im April 2007 um 5,2% billiger als im Vorjahr


Meldung vom 03.05.2007, 12:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

84 Millionen Tonnen Abfälle im Bergbau verwertet


Meldung vom 02.05.2007, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

ILO-Arbeitsmarktstatistik März 2007


Meldung vom 24.04.2007, 13:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Fast 160.000 Motorräder und Mopeds im Jahr 2006 exportiert


Meldung vom 24.04.2007, 11:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Mädchen erleben Statistik beim Girls' Day 2007 als Berufsfeld


Meldung vom 24.04.2007, 11:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Im Februar 2007 weniger Unfälle und Verkehrstote


Meldung vom 23.04.2007, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Aufträge im Bauhauptgewerbe im Februar 2007: Real + 3,0% zum Februar 2006


Meldung vom 20.04.2007, 12:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bierkonsum je Einwohner im Jahr 2006 bei 111,6 Liter


Meldung vom 19.04.2007, 10:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

4 Milliarden Euro Umsatz im Bucheinzelhandel


Meldung vom 19.04.2007, 10:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Erzeugerpreise März 2007: + 2,5% gegenüber März 2006


Meldung vom 17.04.2007, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

4,0% mehr Baufertigstellungen im Jahr 2006


Meldung vom 17.04.2007, 10:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

36,1 Millionen Operationen und medizinische Prozeduren bei stationären Patienten


Meldung vom 16.04.2007, 12:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise März 2007: + 1,9% zum März 2006


Meldung vom 16.04.2007, 12:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

1,1% mehr Beschäftigte im Verarbeitenden Gewerbe im Februar 2007


Meldung vom 16.04.2007, 12:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Gastgewerbe setzt im Februar 2007 real 2,4% weniger um


Meldung vom 16.04.2007, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Industrie erwirtschaftet fast ein Viertel des Bruttoinlandsproduktes


Meldung vom 12.04.2007, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Ausgaben für die Käufe von Pkw 2006 um 6,1% gestiegen


Meldung vom 11.04.2007, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Mikrodaten von Krankenversicherten jetzt für die Wissenschaft zugänglich


Meldung vom 10.04.2007, 13:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

36 Millionen Autos in deutschen Haushalten


Meldung vom 04.04.2007, 10:34 Uhr von Statistisches Bundesamt

Rund 145 Milliarden Euro für Bildung im Jahr 2005


Meldung vom 04.04.2007, 10:33 Uhr von Statistisches Bundesamt

4% mehr neue Ausbildungsverträge in 2006


Meldung vom 04.04.2007, 10:32 Uhr von Statistisches Bundesamt

Rückgang der Unternehmensinsolvenzen auch im Januar 2007


Meldung vom 04.04.2007, 10:32 Uhr von Statistisches Bundesamt

Starker Anstieg des Baupreisindex im Februar 2007


Meldung vom 03.04.2007, 14:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Rekord: 84 Passagiere an Bord pro Flugzeug im Jahr 2006


Meldung vom 03.04.2007, 10:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

72% der Beschäftigten im Gesundheitswesen sind Frauen


Meldung vom 03.04.2007, 10:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

10,4 Milliarden Fahrten im Linienverkehr mit Bussen und Bahnen 2006


Meldung vom 02.04.2007, 12:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Mehr Absolventen mit Hochschul- und Fachhochschulreife


Meldung vom 30.03.2007, 16:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

4,7% mehr Ausgaben für außeruniversitäre Forschung 2005


Meldung vom 30.03.2007, 10:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Neues Krankenhausverzeichnis veröffentlicht


Meldung vom 30.03.2007, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

In Berlin gibt es jährlich 407,7 Millionen Eisenbahnfahrten


Meldung vom 29.03.2007, 16:02 Uhr von Statistisches Bundesamt

ILO-Arbeitsmarktstatistik Februar 2007


Meldung vom 28.03.2007, 17:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise März 2007: Voraussichtlich + 1,9% gegenüber März 2006


Meldung vom 28.03.2007, 13:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Pro Tag fast 2.900 Container auf dem Rhein


Meldung vom 26.03.2007, 11:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zahl der Verkehrstoten im Januar 2007 stark gestiegen


Meldung vom 23.03.2007, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Aufträge im Bauhauptgewerbe Januar 2007: Real + 14,7% zum Vorjahr


Meldung vom 20.03.2007, 16:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

12. Zahl der Woche vom 20. März 2007


Meldung vom 20.03.2007, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Neuer Vizepräsident des Statistischen Bundesamtes


Meldung vom 19.03.2007, 17:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Finanzvermögen des Staatssektors Ende 2005 bei 229 Milliarden Euro


Meldung vom 19.03.2007, 12:01 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bürokratiekosten messen - Statistisches Bundesamt und DIHK vereinbaren Zusammenarbeit


Meldung vom 16.03.2007, 11:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Weniger Schüler in beruflichen Schulen in Ostdeutschland


Meldung vom 16.03.2007, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

2006: Knapp 9,1 Millionen Hektoliter Weinmost geerntet


Meldung vom 15.03.2007, 11:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise Februar 2007: + 1,6% zum Februar 2006


Meldung vom 14.03.2007, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Umsatz der Unternehmen über das Internet weiter auf niedrigem Niveau


Meldung vom 13.03.2007, 15:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

795 Tagesväter betreuen Kinder


Meldung vom 13.03.2007, 13:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Konsumausgaben der privaten Haushalte 2006 um 2,1% gestiegen


Meldung vom 05.03.2007, 13:32 Uhr von Statistisches Bundesamt

Schwächeres Wachstum im Flugtourismus 2006


Meldung vom 05.03.2007, 13:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Aktuelle Fakten zum Internationalen Frauentag


Meldung vom 01.03.2007, 12:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

2006: Deutsche Ausfuhren in Nicht-EU-Länder stark gestiegen


Meldung vom 28.02.2007, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandel steigert Umsatz im Januar 2007 um real 5,0%


Meldung vom 27.02.2007, 20:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise Februar 2007: Voraussichtlich + 1,6% gegenüber Februar 2006


Meldung vom 27.02.2007, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

56% der Internetnutzer sind täglich oder fast täglich online


Meldung vom 21.02.2007, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

8,3 Millionen mehr Flugpassagiere im Jahr 2006


Meldung vom 20.02.2007, 14:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bausparen 2006: Weniger Verträge, aber höhere Summen


Meldung vom 16.02.2007, 14:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bruttomonatsverdienst in der Landwirtschaft bei 1 548 Euro


Meldung vom 13.02.2007, 17:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Rosen zum Valentinstag kommen überwiegend aus den Niederlanden


Meldung vom 09.02.2007, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelspreise Januar 2007: + 3,1% zum Januar 2006


Meldung vom 09.02.2007, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Arbeitskosten im europäischen Vergleich


Meldung vom 07.02.2007, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

23% der Haushalte besitzen einen MP3-Player, 59% ein DVD-Gerät


Meldung vom 02.02.2007, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Telekommunikation im Januar 2007 um 1,6% teurer als im Dezember 2006


Meldung vom 01.02.2007, 15:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Häuserpreise ziehen wieder an


Meldung vom 01.02.2007, 12:32 Uhr von Statistisches Bundesamt

58 Prozent der Beschäftigten nutzen im Arbeitsalltag einen PC


Meldung vom 01.02.2007, 12:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Weiter Trend zur Pflege in Heimen und ambulanten Diensten


Meldung vom 30.01.2007, 11:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

2006: Geringster Anstieg der Tarifgehälter seit 1995


Meldung vom 26.01.2007, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Importpreise 2006: + 5,2% gegenüber 2005


Meldung vom 26.01.2007, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Steigende Erdölimporte aus Kasachstan


Meldung vom 23.01.2007, 10:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deutlich mehr Verkehrstote im November 2006


Meldung vom 22.01.2007, 12:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bauhauptgewerbe im November 2006: Mehr Aufträge und Beschäftigte


Meldung vom 22.01.2007, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Erzeugerpreise 2006: + 5,5% gegenüber dem Jahr 2005


Meldung vom 18.01.2007, 14:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Preise für Nahrungsmittel und Getränke gestiegen


Meldung vom 18.01.2007, 13:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

4,3 Millionen Beschäftigte im Gesundheitswesen


Meldung vom 16.01.2007, 14:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Gute Apfelernte in Deutschland


Meldung vom 16.01.2007, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Anstieg des Güterverkehrs im Jahr 2006


Meldung vom 10.01.2007, 12:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

4% mehr Übernachtungen im November 2006


Meldung vom 09.01.2007, 14:01 Uhr von Statistisches Bundesamt

2005 weniger Mehrlingskinder geboren


Meldung vom 09.01.2007, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Rohstahlproduktion im Jahr 2006 bei 47,23 Millionen Tonnen


Meldung vom 09.01.2007, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Mobiltelefonieren im Jahr 2006 um 10,7% billiger als 2005


Meldung vom 08.01.2007, 18:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Rückgang der Unternehmensinsolvenzen auch im Oktober 2006


Meldung vom 05.01.2007, 13:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

2006: Bevölkerungsrückgang hält an


Meldung vom 05.01.2007, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deutsche EU-Ratspräsidentschaft: Stärkere Prioritätensetzung im Bereich Statistik


Meldung vom 03.01.2007, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

ILO-Arbeitsmarktstatistik November 2006


Meldung vom 02.01.2007, 14:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zahl der Woche: Durchschnittserlös für Strom ist in fünf Jahren um ein Drittel gestiegen


Meldung vom 02.01.2007, 14:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Öffentliche Haushalte erzielen höhere Steuereinnahmen im 1.- 3. Quartal 2006


Meldung vom 22.12.2006, 18:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise 2006: Voraussichtlich + 1,7% gegenüber 2005


Meldung vom 22.12.2006, 16:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Walter Radermacher ist neuer Präsident des Statistischen Bundesamtes


Meldung vom 21.12.2006, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Mehr Schweine, aber weniger Rinder in deutschen Ställen


Meldung vom 21.12.2006, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

11% weniger Getötete im Straßenverkehr im Oktober 2006


Meldung vom 19.12.2006, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

15 Millionen Digitalkameras im Jahr 2005 importiert


Meldung vom 14.12.2006, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

22% der Bahn- und Schiffsfracht waren im Jahr 2005 Gefahrgüter


Meldung vom 13.12.2006, 16:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise November 2006: + 1,5% zum Vorjahr


Meldung vom 13.12.2006, 13:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Private Haushalte geben mehr für Pauschalreisen aus


Meldung vom 12.12.2006, 13:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Grenzpreis Gas betrug 3,18 Cent/kWh im Jahr 2005


Meldung vom 08.12.2006, 13:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Mildes Wetter im Oktober 2006 trägt zu 3% mehr Übernachtungen bei


Meldung vom 08.12.2006, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zahl der Ehescheidungen geht im Jahr 2005 auf 201 700 zurück


Meldung vom 07.12.2006, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Neuer Tiefststand bei Zahl der Verkehrstoten im Jahr 2006


Meldung vom 06.12.2006, 13:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Dienstleistungsbereich: Mehr Umsatz und Beschäftigte im 3. Quartal 2006


Meldung vom 06.12.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zahl der Flugpassagiere auf Kurzstrecken um knapp 90% gewachsen


Meldung vom 05.12.2006, 21:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Erstmals EU-weit vergleichbare Daten zu Armut


Meldung vom 04.12.2006, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Gütertransport auf deutschen Binnenwasserstraßen leicht gesunken


Meldung vom 30.11.2006, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Einzelhandelsumsatz im Oktober 2006 um real 0,8% gesunken


Meldung vom 29.11.2006, 15:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

3,5% weniger Erstsemester im Studienjahr 2006


Meldung vom 28.11.2006, 15:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deutsche Exporte nach Slowenien um 10,0% gestiegen


Meldung vom 24.11.2006, 16:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise November 2006: Voraussichtlich + 1,5% gegenüber November 2005


Meldung vom 24.11.2006, 12:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Importpreise Oktober 2006: + 3,0% gegenüber Oktober 2005


Meldung vom 24.11.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Statistisches Bundesamt verleiht Gerhard-Fürst-Preis 2006


Meldung vom 24.11.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Ausführliche Ergebnisse zur Wirtschaftsleistung im 3. Quartal 2006


Meldung vom 21.11.2006, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zahl der Campingplätze stieg von 1992 bis 2006 um 20%


Meldung vom 21.11.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

2% weniger Verkehrsunfälle im September 2006


Meldung vom 20.11.2006, 17:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Anstieg der Baugenehmigungen von Januar bis September 2006 um 12,6%


Meldung vom 20.11.2006, 16:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Fernseherpreise sinken, Fernsehgebühren steigen


Meldung vom 16.11.2006, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Krankenhauskosten steigen 2005 um 0,9%


Meldung vom 03.11.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Mobiltelefonieren im Oktober 2006 um 8,8% billiger als im Vorjahr


Meldung vom 02.11.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

ILO-Arbeitsmarktstatistik September 2006


Meldung vom 31.10.2006, 15:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Immer weniger Studienabschlüsse von Männern


Meldung vom 30.10.2006, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandel steigert Umsatz im September 2006 um real 1,1%


Meldung vom 27.10.2006, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Jeder zehnte Euro landet im Sparschwein


Meldung vom 27.10.2006, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Tarifliche Monatsgehälter Juli 2006: + 1,3% zum Juli 2005


Meldung vom 27.10.2006, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

17,7 Milliarden Euro Nettoausgaben für Sozialhilfeleistungen im Jahr 2005


Meldung vom 26.10.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise Oktober 2006: Voraussichtlich + 1,2% gegenüber Oktober 2005


Meldung vom 25.10.2006, 15:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Rund 154 100 Euro an Drittmitteln je Universitätsprofessur 2004


Meldung vom 25.10.2006, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Ende 2005 erhielten noch rund 781 000 Haushalte Wohngeld


Meldung vom 24.10.2006, 12:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

15% weniger Tote auf deutschen Straßen im August 2006


Meldung vom 24.10.2006, 12:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Januar bis Juli 2006: Deutsche Getreideausfuhren steigen um 16%


Meldung vom 23.10.2006, 12:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Kommunikationsbranche: Der Anteil der Dienstleistungen liegt bei 70%


Meldung vom 20.10.2006, 12:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

IKT-Dienstleistungen machen über die Hälfte aller IKT-Ausgaben aus


Meldung vom 19.10.2006, 14:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Erzeugerpreise September 2006: + 5,1% gegenüber September 2005


Meldung vom 19.10.2006, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Lebenserwartung der Menschen in Deutschland steigt weiter an


Meldung vom 12.10.2006, 12:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

6% weniger Kinder im Jahr 2005 adoptiert


Meldung vom 11.10.2006, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelspreise September 2006: + 3,0% zum September 2005


Meldung vom 10.10.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Gesetzliche Sozialversicherung erzielt 8,5 Milliarden Euro Überschuss


Meldung vom 10.10.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

3% weniger Übernachtungen im August 2006


Meldung vom 09.10.2006, 13:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Preisindex für Wohngebäude August 2006: + 2,8% zum Vorjahr


Meldung vom 09.10.2006, 13:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deutsche Ausfuhren im August 2006: + 9,6% zum August 2005


Meldung vom 09.10.2006, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Tarifverdienste in Deutschland stiegen geringer als in Frankreich


Meldung vom 05.10.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

25% weniger Unternehmensinsolvenzen im Juli 2006


Meldung vom 05.10.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Mobiltelefonieren im September 2006 um 9,9% billiger als im Vorjahr


Meldung vom 02.10.2006, 15:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Fast zwei Drittel der Lehrkräfte sind Frauen


Meldung vom 29.09.2006, 13:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Einzelhandelsumsatz im August 2006: Real + 1,0% gegenüber August 2005


Meldung vom 29.09.2006, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Öffentliches Finanzierungsdefizit im ersten Halbjahr 2006 verringert


Meldung vom 28.09.2006, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Statistisches Jahrbuch 2006 erschienen


Meldung vom 26.09.2006, 12:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

In 29% der Haushalte leben Senioren


Meldung vom 26.09.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Asylbewerberleistungen im Jahr 2005 weiter rückläufig


Meldung vom 26.09.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

38 000 Kilometer Eisenbahnnetz in Deutschland


Meldung vom 26.09.2006, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Im Jahr 2004 rund 55 Millionen Tonnen Bauabfälle aufbereitet


Meldung vom 25.09.2006, 17:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Paneldaten des Mikrozensus für die Wissenschaft jetzt verfügbar


Meldung vom 19.09.2006, 17:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Ausländische Azubis in Fertigungsberufen immer seltener


Meldung vom 19.09.2006, 17:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Erzeugerpreise August 2006: + 5,9% gegenüber August 2005


Meldung vom 19.09.2006, 17:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Einfuhr von Tabakerzeugnissen ist rückläufig


Meldung vom 18.09.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

57% Studienanfängerinnen in den Rechtswissenschaften 2005


Meldung vom 15.09.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Herzkreislauferkrankung bleibt häufigste Todesursache


Meldung vom 15.09.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Niedriger Bildungsabschluss verringert Berufschancen


Meldung vom 15.09.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Knapp 1% weniger Beschäftigte im Handwerk Ende Juni 2006


Meldung vom 14.09.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zahl der deutschen Studierenden im Ausland steigt weiter


Meldung vom 14.09.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Kaum noch Verwendung von ozonschichtschädigenden Stoffen


Meldung vom 14.09.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Umsatz im Gastgewerbe Juli 2006: Real + 1,5% gegenüber Juli 2005


Meldung vom 13.09.2006, 14:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Datenreport 2006 zeigt zentrale Entwicklungen in Deutschland


Meldung vom 13.09.2006, 12:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bildungsniveau: Neue Länder international an der Spitze


Meldung vom 12.09.2006, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Gut 60% der Schuhimporte kommen aus China und Vietnam


Meldung vom 08.09.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Dienstleistungsumsatz im 2. Quartal 2006 um 3,8% gestiegen


Meldung vom 08.09.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deutsche Ausfuhren im Juli 2006: + 13,4% zum Juli 2005


Meldung vom 08.09.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

2% mehr Übernachtungen im Juli 2006


Meldung vom 07.09.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

30 200 Schwangerschaftsabbrüche im zweiten Quartal 2006


Meldung vom 07.09.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

2,5 Millionen mehr Flugpassagiere im ersten Halbjahr 2006


Meldung vom 07.09.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

2. Quartal 2006: Arbeitskosten + 0,7%, Lohnnebenkosten – 0,2%


Meldung vom 05.09.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Beschäftigung in deutschen Krankenhäusern leicht gestiegen


Meldung vom 05.09.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Mobiltelefonieren im August 2006 um 11,7% billiger als im Vorjahr


Meldung vom 04.09.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Knapp 1% weniger Güter auf Binnenschiffen im ersten Halbjahr 2006


Meldung vom 01.09.2006, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

ILO-Arbeitsmarktstatistik Juli 2006


Meldung vom 01.09.2006, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Arbeitskosten 2004: 33 Euro Nebenkosten auf 100 Euro Lohn


Meldung vom 30.08.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

19% mehr Fernsehgeräte im ersten Halbjahr 2006 importiert


Meldung vom 30.08.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

2005: Inobhutnahmen fast unverändert


Meldung vom 29.08.2006, 14:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Intensive Vorbereitung des registergestützten Zensus beginnt


Meldung vom 29.08.2006, 11:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zahl der Bachelorabschlüsse 2005 um 66% gestiegen


Meldung vom 29.08.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Überdurchschnittlicher Außenhandel mit Polen und Tschechien


Meldung vom 28.08.2006, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise August 2006: Voraussichtlich + 1,7% gegenüber August 2005


Meldung vom 24.08.2006, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

28,2 Milliarden Euro Defizit des Staates im ersten Halbjahr 2006


Meldung vom 23.08.2006, 16:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Gewerbesteuerhebesätze 2005 im Bundesdurchschnitt leicht gestiegen


Meldung vom 17.08.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bürokratiekostenmessung: Methodenhandbuch des Bundes liegt vor


Meldung vom 17.08.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

2. Quartal 2006: Mehr Erwerbstätige, weniger Arbeitsstunden als im Vorjahr


Meldung vom 17.08.2006, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

10,6% des Bruttoinlandsprodukts für Gesundheit ausgegeben


Meldung vom 16.08.2006, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Knapp 30 Millionen Fahrgäste auf Seeschiffen


Meldung vom 15.08.2006, 10:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

2005: Weniger Eheschließungen und Geburten, mehr Sterbefälle


Meldung vom 15.08.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Schnellmeldung zur Wirtschaftsleistung im 2. Quartal 2006


Meldung vom 10.08.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zum Auftakt der Fußball-WM: 8% mehr Übernachtungen im Juni 2006


Meldung vom 10.08.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

15% der jungen Menschen in Deutschland sind erwerbslos


Meldung vom 10.08.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelspreise Juli 2006: + 4,6% zum Juli 2005


Meldung vom 08.08.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zahl der deutsch-ausländischen Paare ist seit 1996 stark gestiegen


Meldung vom 04.08.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Rückgang der Unternehmensinsolvenzen auch im Mai 2006


Meldung vom 01.08.2006, 12:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

39 900 Tonnen Pflaumen und Zwetschen im Jahr 2005 geerntet


Meldung vom 01.08.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Ausgaben für Kinder 2003: 550 Euro monatlich


Meldung vom 01.08.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

ILO-Arbeitsmarktstatistik Juni 2006


Meldung vom 31.07.2006, 15:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Einzelhandelsumsatz im Juni 2006 real niedriger als im Juni 2005


Meldung vom 31.07.2006, 14:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Insbesondere Frauen zieht es zum Studium von Ost nach West


Meldung vom 27.07.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

5,8 Millionen Beschäftigte in ausgewählten Dienstleistungsbereichen


Meldung vom 26.07.2006, 15:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Neuer Preismonitor für Verbraucher im Internet


Meldung vom 26.07.2006, 15:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Im Schnitt eine Stunde pro Monat für die Statistik


Meldung vom 26.07.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bestand an Rindern und Schweinen in Deutschland sinkt


Meldung vom 26.07.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise Juli 2006: Voraussichtlich + 1,9% gegenüber Juli 2005


Meldung vom 21.07.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Aufträge im Bauhauptgewerbe im Mai 2006: Real + 11,7% zum Mai 2005


Meldung vom 20.07.2006, 11:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

2005: Kulturausgaben der öffentlichen Hand bei 8 Milliarden Euro


Meldung vom 20.07.2006, 11:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Einbürgerungen 2005 weiter rückläufig


Meldung vom 18.07.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

828 000 BAföG-Empfänger im Jahr 2005


Meldung vom 18.07.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bauflächenausweisung durch die Gemeinden hat zugenommen


Meldung vom 14.07.2006, 17:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bruttoverdienste 2005 im Durchschnitt bei gut 40 600 Euro


Meldung vom 13.07.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise Juni 2006: + 2,0% zum Juni 2005


Meldung vom 12.07.2006, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

1. Quartal 2006: Gesetzliche Sozialversicherung mit 3,2 Mrd. Euro Überschuss


Meldung vom 11.07.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelspreise Juni 2006: + 5,3% zum Juni 2005


Meldung vom 11.07.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Inlandstourismus Mai 2006: 2% weniger Übernachtungen


Meldung vom 10.07.2006, 17:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deutsche Ausfuhren im Mai 2006: + 14,3% zum Mai 2005


Meldung vom 07.07.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verdienste in der Industrie im April 2006: + 1,2% zum Vorjahr


Meldung vom 07.07.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Rohstahlproduktion im Juni 2006 bei 3,98 Millionen Tonnen


Meldung vom 07.07.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deutlicher Rückgang der Unternehmensinsolvenzen im April 2006


Meldung vom 06.07.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

82% des nutzbaren Holzzuwachses im Wald wurden 2004 eingeschlagen


Meldung vom 06.07.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Mobiltelefonieren im Juni 2006 um 12,6% billiger als im Vorjahr


Meldung vom 06.07.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Arbeitgeber Hochschule: 2005 fast eine halbe Million Beschäftigte


Meldung vom 05.07.2006, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Tarifverdienste in Deutschland stiegen geringer als in Frankreich


Meldung vom 03.07.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verarbeitendes Gewerbe April 2006: – 1,0% Beschäftigte; – 2,0% Umsatz


Meldung vom 30.06.2006, 15:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Einzelhandelsumsatz im Mai 2006: Real + 1,9% zum Mai 2005


Meldung vom 30.06.2006, 14:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Reform der Unternehmensstatistik entlastet die Wirtschaft


Meldung vom 28.06.2006, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Meister-BAföG 2005: 141 000 Geförderte in Deutschland


Meldung vom 27.06.2006, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Importpreise Mai 2006: + 7,5% gegenüber Mai 2005


Meldung vom 26.06.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verarbeitendes Gewerbe März 2006: – 1,2% Beschäftigte; + 11,9% Umsatz


Meldung vom 22.06.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Drei Viertel der Bevölkerung in Deutschland sind Nichtraucher


Meldung vom 22.06.2006, 10:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Gute Politik braucht gute Statistik


Meldung vom 21.06.2006, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Aufträge im Bauhauptgewerbe im April 2006: Real + 5,9% zum April 2005


Meldung vom 21.06.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

10% weniger Verkehrsunfälle im April 2006


Meldung vom 21.06.2006, 10:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Erzeugerpreise Mai 2006:+ 6,2% gegenüber Mai 2005


Meldung vom 20.06.2006, 12:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Internet: Unternehmen nutzen immer mehr Breitbandanschlüsse


Meldung vom 16.06.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

2,6% weniger Beschäftigte im Handwerk Ende März 2006


Meldung vom 13.06.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise Mai 2006: + 1,9% zum Mai 2005


Meldung vom 13.06.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

9% mehr Schließungen von Kleinbetrieben im 1. Quartal 2006


Meldung vom 08.06.2006, 10:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

12% weniger Habilitationen im Jahr 2005


Meldung vom 08.06.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Umsatz im Gastgewerbe April 2006: Real – 3,0% zum April 2005


Meldung vom 07.06.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Immer mehr Übergewichtige


Meldung vom 06.06.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Mobiltelefonieren im Mai 2006 um 12,8% billiger als im Vorjahr


Meldung vom 01.06.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Mehr als 63 Millionen Fahrräder in deutschen Haushalten


Meldung vom 01.06.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

2004: 11,7 Milliarden Euro Umsatz mit Umweltschutz erzielt


Meldung vom 31.05.2006, 12:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Abfallverwertung im Bergbau um 3% gestiegen


Meldung vom 30.05.2006, 15:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Gesetzliche Sozialversicherung 2005: Defizit 3,3 Milliarden Euro


Meldung vom 30.05.2006, 15:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Jeder Fünfte in Deutschland arbeitet für den Export


Meldung vom 26.05.2006, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Aussaatflächen 2006: Anbau von Raps und Wintergerste steigt


Meldung vom 26.05.2006, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise Mai 2006: Voraussichtlich + 1,9% gegenüber Mai 2005


Meldung vom 24.05.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zahl der Verkehrsunfälle im März 2006 um 8% gestiegen


Meldung vom 23.05.2006, 14:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Ausführliche Ergebnisse zur Wirtschaftsleistung im 1. Quartal 2006


Meldung vom 23.05.2006, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

2005: 35 000 Gartenbaubetriebe bewirtschaften 210 000 Hektar


Meldung vom 18.05.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Erwerbstätigkeit im 1. Quartal 2006: Dienstleistungen immer bedeutender


Meldung vom 09.05.2006, 13:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Die elektrische Straßenbahn wird 125 Jahre alt


Meldung vom 09.05.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Arbeitsmarktdaten für wissenschaftliche Analysen


Meldung vom 09.05.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Umsatz im Gastgewerbe März 2006: Real + 0,1% zum März 2005


Meldung vom 05.05.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

7% weniger Unternehmensinsolvenzen im Februar 2006


Meldung vom 04.05.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Seeverkehr 2005: Hamburger Hafen bei Containern weltweit auf Platz 8


Meldung vom 04.05.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Preise für das Mobiltelefonieren im April 2006 um 12% gefallen


Meldung vom 03.05.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

10 Milliarden Fahrten im Linienverkehr mit Bussen und Bahnen 2005


Meldung vom 02.05.2006, 13:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

1,2 Millionen Rasenmäher im Jahr 2005 eingeführt


Meldung vom 28.04.2006, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Einzelhandelsumsatz im März 2006 niedriger als im März 2005


Meldung vom 28.04.2006, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Tarifliche Monatsgehälter Januar 2006: + 1,1% zum Januar 2005


Meldung vom 28.04.2006, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Vier EU-Mitglieder erfüllen bereits das Beschäftigungsziel für 2010


Meldung vom 27.04.2006, 12:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelsumsatz im März 2006: Real + 4,7% zum März 2005


Meldung vom 27.04.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bierabsatz im ersten Quartal 2006 um 1,1% gesunken


Meldung vom 26.04.2006, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Rund 193 Milliarden Euro für Bildung, Forschung und Wissenschaft im Jahr 2004


Meldung vom 25.04.2006, 15:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Mädchen lernen beim Girls’ Day 2006 Welt der Statistik kennen


Meldung vom 25.04.2006, 15:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Hoher Anteil der Studienanfängerinnen bei Lehramt, Erziehung und Gesundheit


Meldung vom 20.04.2006, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Starke Zuwächse im Außenhandel mit Indien


Meldung vom 20.04.2006, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Industrieller Frischwassereinsatz weiter rückläufig


Meldung vom 20.04.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zur Terminsituation der Indizes im Produzierenden Gewerbe


Meldung vom 20.04.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Ausgaben für Tabakwaren im ersten Quartal 2006 um 4,2% gestiegen


Meldung vom 19.04.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Auslandsumsatz bei Mess- und Navigationsinstrumenten wächst


Meldung vom 18.04.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Männer nutzen PC-Literatur häufiger als Frauen


Meldung vom 07.04.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

56% mehr Verbraucherinsolvenzen im Januar 2006


Meldung vom 07.04.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deutsche Ausfuhren im Februar 2006: + 17,7% zum Vorjahr


Meldung vom 06.04.2006, 12:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zur Zukunft der Statistikausbildung


Meldung vom 06.04.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Umsatz im Gastgewerbe Februar 2006: Real – 0,4% zum Februar 2005


Meldung vom 05.04.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Importiertes Rohöl im Jahr 2005 um 40% teurer


Meldung vom 03.04.2006, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Tarifverdienste in Deutschland stiegen geringer als in Frankreich


Meldung vom 03.04.2006, 10:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

2,8% mehr Ausgaben für außeruniversitäre Forschung 2004


Meldung vom 28.03.2006, 14:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verarbeitendes Gewerbe Januar 2006: – 1,3% Beschäftigte; + 8,2% Umsatz


Meldung vom 28.03.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Gesundheitsinformationen jetzt barrierefrei im Internet


Meldung vom 27.03.2006, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise März 2006: Voraussichtlich + 1,9% gegenüber März 2005


Meldung vom 24.03.2006, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Unterbeschäftigung nimmt zu: Jeder siebte Erwerbstätige möchte mehr Arbeit


Meldung vom 24.03.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Importpreise Februar 2006: + 6,4% gegenüber Februar 2005


Meldung vom 21.03.2006, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Fast 31% mehr Passagiere flogen 2005 in neue EU-Mitgliedstaaten


Meldung vom 21.03.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Öffentliche Abwasserkanäle umspannen 13-mal die Erde


Meldung vom 20.03.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Aufträge im Bauhauptgewerbe im Januar 2006: Real + 8,7% zum Vorjahr


Meldung vom 20.03.2006, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Erzeugerpreise Februar 2006: + 5,9% gegenüber Februar 2005


Meldung vom 15.03.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

3,6% weniger Beschäftigte im Handwerk im Jahr 2005


Meldung vom 15.03.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Umsatzsteuerstatistik 2004: 372 Unternehmen sind Umsatzmilliardäre


Meldung vom 14.03.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Anteil der Berufsschüler im dualen System weiter rückläufig


Meldung vom 13.03.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Gut 10% weniger Baugenehmigungen im Jahr 2005


Meldung vom 13.03.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Konsumausgaben seit 1991 im Jahresdurchschnitt um 3% gestiegen


Meldung vom 10.03.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deutsche Ausfuhren im Januar 2006: + 13,3% zum Januar 2005


Meldung vom 10.03.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise Februar 2006: + 2,1% zum Februar 2005


Meldung vom 10.03.2006, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelspreise Februar 2006: + 2,9% zum Februar 2005


Meldung vom 09.03.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

124 000 Schwangerschaftsabbrüche im Jahr 2005


Meldung vom 09.03.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

4. Quartal 2005: Arbeitskosten + 0,4%, Sozialbeiträge der Arbeitgeber: – 1,0%


Meldung vom 09.03.2006, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Rohstahlproduktion im Februar 2006 bei 3,70 Millionen Tonnen


Meldung vom 08.03.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Gütertransport in der Binnenschifffahrt: 2005 drittbestes Jahr seit 1991


Meldung vom 08.03.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Erdgaspreise zu Jahresbeginn 2006 weiter gestiegen


Meldung vom 07.03.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Frauen haben wenig Interesse am technischen Studium


Meldung vom 07.03.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Frauenverdienste stiegen 2005 um 2,3%, Männerverdienste um 1,8%


Meldung vom 07.03.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Umsatz im Gastgewerbe Januar 2006: Real ? 0,4% gegenüber Januar 2005


Meldung vom 07.03.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

CeBIT 2006: Qualität von Notebooks steigt, Preise sinken weiter


Meldung vom 07.03.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

CeBIT: Internet-Datenerhebungen entlasten die Wirtschaft


Meldung vom 03.03.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

6% weniger Unternehmensinsolvenzen im Jahr 2005


Meldung vom 03.03.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Mobiltelefonieren im Februar 2006 über 11% günstiger


Meldung vom 01.03.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Wärmekraftwerke setzten weniger Wasser ein


Meldung vom 01.03.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

In 2005 weniger Mineralöl, aber mehr Erdgas versteuert


Meldung vom 28.02.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zahl der Woche vom 28.02.2006


Meldung vom 28.02.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Index der Seefrachtraten in der Linienfahrt im Januar 2006


Meldung vom 28.02.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

ILO-Arbeitsmarktstatistik Januar 2006


Meldung vom 28.02.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelsumsatz im Januar 2006: Real + 3,0% zum Januar 2005


Meldung vom 24.02.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Menge der Ein- und Ausfuhren von Eisen und Stahl geht zurück


Meldung vom 24.02.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Importpreise Januar 2006: + 6,8% gegenüber Januar 2005


Meldung vom 24.02.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Schulden der öffentlichen Haushalte 2005 um knapp 4% gestiegen


Meldung vom 22.02.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Luftfracht 2005: Einladungen + 6,8%, Ausladungen + 10,8%


Meldung vom 22.02.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

10 Millionen mehr Passagiere im Flugverkehr des Jahres 2005


Meldung vom 22.02.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Maastricht-Defizitquote im Jahr 2005 beträgt 3,3%


Meldung vom 22.02.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Ausführliche Ergebnisse zur Wirtschaftsleistung im 4. Quartal 2005


Meldung vom 21.02.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

IKT-Anteil am Bruttoinlandsprodukt mittlerweile bei 6,8%


Meldung vom 21.02.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Knapp 38 Millionen Tonnen Haushaltsabfälle eingesammelt


Meldung vom 20.02.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

16 mal Deutschland


Meldung vom 20.02.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Aufträge im Bauhauptgewerbe im Jahr 2005: Real – 2,3% zum Vorjahr


Meldung vom 20.02.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Erzeugerpreise Januar 2006:+ 5,6% gegenüber Januar 2005


Meldung vom 17.02.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

10% weniger Neueinschreibungen im Bauingenieurwesen in 2005


Meldung vom 17.02.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bruttomonatsverdienst in der Landwirtschaft bei 1 552 Euro


Meldung vom 15.02.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Höchste Lebenserwartung in Baden-Württemberg


Meldung vom 15.02.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Immer mehr Abiturienten mit Fachhochschulreife


Meldung vom 15.02.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

1 274 Brauereien im Jahr 2005 in Deutschland


Meldung vom 07.02.2006, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zahl der Woche vom 7.02.2006: Blumen im Wert von 710 Millionen Euro eingeführt


Meldung vom 06.02.2006, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zwei neue CD-ROMs mit vielfältigen Gemeinde- und Kreisdaten erschienen


Meldung vom 02.02.2006, 10:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Eine viertel Million Wiederholer an allgemein bildenden Schulen


Meldung vom 30.01.2006, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Jahr 2005: Geringster Anstieg der Tarifverdienste seit 1995


Meldung vom 25.01.2006, 16:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise Januar 2006: Voraussichtlich + 2,1 % gegenüber Januar 2005


Meldung vom 25.01.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Importpreise 2005: Höchster Anstieg seit 2000; Hauptverursacher: Energie und Rohstoffe


Meldung vom 24.01.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zur Süßwarenmesse in Köln: Schokolade und Kakao teurer


Meldung vom 24.01.2006, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Aufträge im Bauhauptgewerbe November 2005: Real + 8,2% zum Vorjahr


Meldung vom 20.01.2006, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Wasserverbrauch weiter leicht rückläufig


Meldung vom 19.01.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Erzeugerpreise 2005: + 4,6% gegenüber dem Jahr 2004


Meldung vom 19.01.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Absatz von versteuerten Zigaretten nahm im Jahr 2005 um 14% ab


Meldung vom 19.01.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Einsatz von ozonschichtschädigenden Stoffen sinkt weiter


Meldung vom 18.01.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Mehr Fahr- und Fluggäste im öffentlichen Personenverkehr in 2005


Meldung vom 18.01.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Herbstaussaaten zur Ernte 2006: Winterraps legt weiterhin zu


Meldung vom 17.01.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Kaffeeimporte wieder teurer


Meldung vom 17.01.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

2005: Transportaufkommen im Güterverkehr leicht gesunken


Meldung vom 17.01.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise 2005: + 2,0% gegenüber 2004


Meldung vom 16.01.2006, 13:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Kartoffelverbrauch der privaten Haushalte stark gesunken


Meldung vom 16.01.2006, 12:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verarbeitendes Gewerbe November 2005: – 1,3% Beschäftigte; + 6,6% Umsatz


Meldung vom 13.01.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelspreise 2005: + 2,8% gegenüber 2004


Meldung vom 13.01.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Campingtourismus 2005: 2% mehr Übernachtungen


Meldung vom 13.01.2006, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verdienste in der Industrie im Oktober 2005: + 1,8% zum Vorjahr


Meldung vom 11.01.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

44% der importierten Teppichwaren kommen aus Belgien


Meldung vom 11.01.2006, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

8% weniger Unternehmensinsolvenzen im Oktober 2005


Meldung vom 03.01.2006, 15:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

16 000 schwere Straßenverkehrsunfälle durch Schnee und Eis


Meldung vom 30.12.2005, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Index der Seefrachtraten in der Linienfahrt im November 2005


Meldung vom 29.12.2005, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Öffentliches Finanzierungsdefizit auf 75,1 Milliarden Euro verringert


Meldung vom 27.12.2005, 12:01 Uhr von Statistisches Bundesamt

2004 betrug der Gasabsatz gut 963 Milliarden Kilowattstunden


Meldung vom 23.12.2005, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise 2005: Voraussichtlich + 2,0% gegenüber 2004


Meldung vom 23.12.2005, 10:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Daten zur beruflichen Weiterbildung für die Wissenschaft


Meldung vom 23.12.2005, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

9% mehr Aufgaben von Kleinbetrieben in den ersten neun Monaten 2005


Meldung vom 22.12.2005, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Aufträge im Bauhauptgewerbe Oktober 2005: Real – 3,1% zum Oktober 2004


Meldung vom 22.12.2005, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Importpreise November 2005: + 5,5% gegenüber November 2004


Meldung vom 21.12.2005, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Rinderbestand wieder rückläufig


Meldung vom 21.12.2005, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Ein Fünftel der deutschen Ausfuhren sind Kraftfahrzeuge


Meldung vom 19.12.2005, 12:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Erzeugerpreise November 2005: + 5,0% zum November 2004


Meldung vom 16.12.2005, 12:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Beschäftigung im Gesundheitswesen stagniert


Meldung vom 16.12.2005, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verarbeitendes Gewerbe Oktober 2005: – 1,4% Beschäftigte; + 2,5% Umsatz


Meldung vom 14.12.2005, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Unternehmen melden erstmals Daten per eSTATISTIK.core


Meldung vom 13.12.2005, 11:01 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bis September 2005 über 4 Prozent mehr Güter auf Seeschiffen


Meldung vom 13.12.2005, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

3,3% weniger Beschäftigte im Handwerk Ende September 2005


Meldung vom 09.12.2005, 10:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelspreise November 2005: + 2,2% zum November 2004


Meldung vom 09.12.2005, 10:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Eisenbahngüterverkehr: – 1,8% Tonnen; + 3,3% Transportleistung


Meldung vom 09.12.2005, 10:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deutsche Ausfuhren im Oktober 2005: + 7,2% zum Oktober 2004


Meldung vom 08.12.2005, 11:33 Uhr von Statistisches Bundesamt

3. Quartal 2005: Arbeitskosten + 1,1%, Sozialbeiträge der Arbeitgeber – 0,6%


Meldung vom 07.12.2005, 12:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

30 300 Schwangerschaftsabbrüche im dritten Quartal 2005


Meldung vom 06.12.2005, 13:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Studienanfängerzahlen 2005 erneut leicht rückläufig


Meldung vom 06.12.2005, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Umsatz im Gastgewerbe Oktober 2005: Real – 2,0% zum Oktober 2004


Meldung vom 05.12.2005, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Starke Zunahme bei Containertransporten auf Binnenschiffen


Meldung vom 02.12.2005, 12:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

11% weniger Unternehmensinsolvenzen im September 2005


Meldung vom 02.12.2005, 12:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Altersteilzeit im öffentlichen Dienst: Blockmodell am beliebtesten


Meldung vom 02.12.2005, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Preise für Telekommunikation November 2005: – 2,0% zum Vorjahr


Meldung vom 25.11.2005, 16:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise November 2005: Voraussichtlich + 2,3% zum Vorjahr


Meldung vom 23.11.2005, 10:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

6% weniger Straßenverkehrstote im September 2005


Meldung vom 23.11.2005, 10:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

3. Quartal 2005: 1,7 Millionen Tonnen Fleisch gewerblich produziert


Meldung vom 22.11.2005, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Polinnen und Türken beliebteste ausländische Ehepartner


Meldung vom 22.11.2005, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Ausführliche Ergebnisse zur Wirtschaftsleistung im 3. Quartal 2005


Meldung vom 22.11.2005, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Aufträge im Bauhauptgewerbe September 2005: Real + 3,1% zum Vorjahr


Meldung vom 18.11.2005, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Januar bis August 2005: Einfuhren aus China um fast 25% gestiegen


Meldung vom 17.11.2005, 10:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

10,4 Milliarden Fahrten mit Bussen und Bahnen im Jahr 2004


Meldung vom 17.11.2005, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

3. Quartal 2005: 0,1% weniger Erwerbstätige als ein Jahr zuvor


Meldung vom 15.11.2005, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Schnellmeldung zur Wirtschaftsleistung im 3. Quartal 2005


Meldung vom 14.11.2005, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

86 000 Auszubildende in ärztlichen Praxen


Meldung vom 11.11.2005, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zahl der Diabetiker-Toten weiter ansteigend


Meldung vom 10.11.2005, 12:32 Uhr von Statistisches Bundesamt

Inlandstourismus im September 2005: 2% mehr Gästeübernachtungen


Meldung vom 10.11.2005, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Die Hälfte der Konsumausgaben fließt in Nahrungsmittel, Wohnen und Bekleidung


Meldung vom 09.11.2005, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Rohstahlproduktion im Oktober 2005 bei 4,07 Millionen Tonnen


Meldung vom 09.11.2005, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelspreise Oktober 2005: + 2,7% zum Oktober 2004


Meldung vom 04.11.2005, 10:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

EU-Daten seit 1 Jahr gratis im Netz: EDS hilft Nutzern bei Datensuche


Meldung vom 04.11.2005, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

August 2005: Rückgang der Unternehmensinsolvenzen hält an


Meldung vom 04.11.2005, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Preise für Telekommunikation Oktober 2005: – 1,6% zum Vorjahr


Meldung vom 03.11.2005, 10:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Steigerung der Rohstoffproduktivität durch geringeren Einsatz von Baurohstoffen


Meldung vom 02.11.2005, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Herzkreislauferkrankung wieder häufigste Todesursache


Meldung vom 02.11.2005, 11:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

ILO-Arbeitsmarktstatistik September 2005


Meldung vom 31.10.2005, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Index der Seefrachtraten in der Linienfahrt im September 2005


Meldung vom 31.10.2005, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Einzelhandelsumsatz September 2005: Real – 0,7% zum September 2004


Meldung vom 31.10.2005, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelsumsatz im September 2005: Real + 1,0% zum September 2004


Meldung vom 28.10.2005, 12:03 Uhr von Statistisches Bundesamt

Tarifliche Monatsgehälter Juli 2005: + 1,0% zum Juli 2004


Meldung vom 27.10.2005, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Weiterhin hohe Bauspareinzahlungen trotz sinkender Abschlusszahlen


Meldung vom 26.10.2005, 11:01 Uhr von Statistisches Bundesamt

Fast 13% weniger Tote auf deutschen Straßen im August 2005


Meldung vom 26.10.2005, 11:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

WIESBADEN - Kohl und Spargel dominieren den Gemüseanbau in Deutschland


Meldung vom 26.10.2005, 10:32 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zahl der Woche vom 25. Oktober 2005 - Häuslebauer nutzen überwiegend Gas als Heizquelle


Meldung vom 26.10.2005, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise Oktober 2005: Voraussichtlich + 2,4% zum Vorjahr


Meldung vom 25.10.2005, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Importpreise September 2005: + 5,1% gegenüber September 2004


Meldung vom 21.10.2005, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Gesamtwirtschaftliche Bedeutung der Informationstechnologie steigt


Meldung vom 20.10.2005, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Mehr Unfälle mit wassergefährdenden Stoffen im Jahr 2004


Meldung vom 20.10.2005, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Ausgaben der Haushalte für Kommunikation stark gestiegen


Meldung vom 19.10.2005, 12:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Ausgaben für Tabakwaren im dritten Quartal 2005 um 10,3% gestiegen


Meldung vom 19.10.2005, 12:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Aufträge im Bauhauptgewerbe August 2005: Real + 7,5% zum August 2004


Meldung vom 19.10.2005, 12:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Absatz von Phosphatdüngern leicht gestiegen


Meldung vom 18.10.2005, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Erste Ergebnisse der Repräsentativen Wahlstatistik zur Wahl des 16. Deutschen Bundestages


Meldung vom 18.10.2005, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verarbeitendes Gewerbe August 2005


Meldung vom 18.10.2005, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Erzeugerpreise September 2005: + 4,9% zum September 2004


Meldung vom 17.10.2005, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deutsche Export Performance steigt seit dem Jahr 2000 wieder an


Meldung vom 12.10.2005, 12:12 Uhr von Statistisches Bundesamt

Kein Einbruch, aber auch kein Durchbruch der Biotechnologie


Meldung vom 12.10.2005, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Umsatz im Gastgewerbe August 2005: Real – 1,1% zum August 2004


Meldung vom 12.10.2005, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise September 2005: + 2,5% zum September 2004


Meldung vom 11.10.2005, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Statistisches Jahrbuch 2005 erschienen


Meldung vom 11.10.2005, 12:03 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zahl der Woche vom 11. Oktober 2005 - Fast 2 Millionen Patienten in Reha-Einrichtungen behandelt


Meldung vom 11.10.2005, 10:38 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelspreise September 2005: + 3,6% zum September 2004


Meldung vom 10.10.2005, 12:08 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verdienste in der Industrie im Juli 2005: + 1,7% zum Vorjahr


Meldung vom 10.10.2005, 12:08 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deutsche Ausfuhren August 2005: + 13,4% zum August 2004


Meldung vom 05.10.2005, 10:21 Uhr von Statistisches Bundesamt

Preisindex für Wohngebäude August 2005: + 0,5% zum Vorjahr


Meldung vom 05.10.2005, 10:20 Uhr von Statistisches Bundesamt

Erkrankungen des Kreislaufsystems weiterhin Haupttodesursache


Meldung vom 05.10.2005, 10:14 Uhr von Statistisches Bundesamt

8,4% weniger Unternehmensinsolvenzen im Juli 2005


Meldung vom 05.10.2005, 10:13 Uhr von Statistisches Bundesamt

Tarifverdienste in Deutschland stiegen geringer als in Frankreich


Meldung vom 05.10.2005, 10:08 Uhr von Statistisches Bundesamt

Preise für Telekommunikation September 2005: – 0,8% zum Vorjahr


Meldung vom 04.10.2005, 13:02 Uhr von Statistisches Bundesamt

Genussmittel bringen der Steuerkasse 18 Milliarden Euro


Meldung vom 04.10.2005, 10:07 Uhr von Statistisches Bundesamt

6% weniger Lehramtsstudienanfänger in 2004


Meldung vom 04.10.2005, 10:02 Uhr von Statistisches Bundesamt

2001: Entfernungspauschale entlastet Bundesbürger um 5,8 Milliarden Euro


Meldung vom 04.10.2005, 10:01 Uhr von Statistisches Bundesamt

Importüberschuss im Handel mit China im 2. Quartal 2005


Meldung vom 30.09.2005, 11:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Index der Seefrachtraten in der Linienfahrt im August 2005


Meldung vom 30.09.2005, 10:32 Uhr von Statistisches Bundesamt

Im Osten leben 62% der Kinder bei Ehepaaren, im Westen 81%


Meldung vom 30.09.2005, 10:32 Uhr von Statistisches Bundesamt

1,5% weniger Beschäftigte beim Bund


Meldung vom 30.09.2005, 10:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Einzelhandelsumsatz August 2005: Real + 2,2% zum August 2004


Meldung vom 30.09.2005, 10:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelsumsatz August 2005: Real + 5,1% zum August 2004


Meldung vom 29.09.2005, 10:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

10% mehr Aufgaben von Kleinbetrieben im 1. Halbjahr 2005


Meldung vom 29.09.2005, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

ILO-Arbeitsmarktstatistik August 2005


Meldung vom 29.09.2005, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

20% mehr Grundsicherungsempfänger im Jahr 2004


Meldung vom 29.09.2005, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Öffentliche Einnahmen um 2,6% und Ausgaben um 0,8% gestiegen


Meldung vom 27.09.2005, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Wahrgenommene Inflation mehr als viermal so hoch wie amtliche Inflationsrate


Meldung vom 27.09.2005, 12:01 Uhr von Statistisches Bundesamt

Binnenschiffe ersparen der Straße täglich fast 27 000 Lkw-Fahrten


Meldung vom 27.09.2005, 10:05 Uhr von Statistisches Bundesamt

Asylbewerberleistungen weiter zurückgegangen


Meldung vom 26.09.2005, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

eSTATISTIK.core gewinnt beim Speyerer Wettbewerb


Meldung vom 26.09.2005, 11:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bundestagswahl: 3. Sitzung des Bundeswahlausschusses am 7. Oktober 2005


Meldung vom 26.09.2005, 10:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

0,4% mehr Fahrgäste im Nahverkehr im ersten Halbjahr 2005


Meldung vom 23.09.2005, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Importpreise August 2005: + 4,7% gegenüber August 2004


Meldung vom 22.09.2005, 10:42 Uhr von Statistisches Bundesamt

Steinkohle aus Nicht-EU-Ländern ist 22% teurer geworden


Meldung vom 22.09.2005, 10:40 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbrauchsstichprobe belegt steigende Energie-Ausgaben


Meldung vom 21.09.2005, 10:27 Uhr von Statistisches Bundesamt

7% weniger Tote im Straßenverkehr im Juli 2005


Meldung vom 21.09.2005, 10:13 Uhr von Statistisches Bundesamt

Rund 138 300 Euro an Drittmitteln je Universitätsprofessor 2003


Meldung vom 20.09.2005, 11:34 Uhr von Statistisches Bundesamt

Aufträge im Bauhauptgewerbe Juli 2005: Real + 0,1% zum Juli 2004


Meldung vom 20.09.2005, 11:34 Uhr von Statistisches Bundesamt

Energiepreise für Industriekunden steigen seit Ende 2004 stark an


Meldung vom 19.09.2005, 11:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Vorläufiges amtliches Ergebnis der Bundestagswahl 2005


Meldung vom 19.09.2005, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Öl und Gas kosten Privathaushalte dieses Jahr 6,8 Milliarden Euro mehr


Meldung vom 19.09.2005, 10:01 Uhr von Statistisches Bundesamt

Erzeugerpreise August 2005: + 4,6% zum August 2004


Meldung vom 16.09.2005, 11:00 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bekanntgabe der vorläufigen Wahlbeteiligung am Wahlsonntag


Meldung vom 16.09.2005, 10:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

5% weniger Adoptionen im Jahr 2004


Meldung vom 15.09.2005, 12:36 Uhr von Statistisches Bundesamt

Immer weniger 'Ozonkiller' im Einsatz


Meldung vom 15.09.2005, 12:36 Uhr von Statistisches Bundesamt

Kinder im Krankenhaus: Ursache ist oft Mandelentzündung


Meldung vom 14.09.2005, 10:01 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bundestagswahl 2005: Auch ohne Wahlbenachrichtigung zur Wahlurne


Meldung vom 14.09.2005, 09:59 Uhr von Statistisches Bundesamt

470 000 Unternehmen im Außenhandel mit der EU aktiv


Meldung vom 13.09.2005, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise August 2005: + 1,9% zum August 2004


Meldung vom 13.09.2005, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

3,5% weniger Beschäftigte im Handwerk Ende Juni 2005


Meldung vom 13.09.2005, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Rekord beim Ausfuhrüberschuss im ersten Halbjahr 2005


Meldung vom 12.09.2005, 17:33 Uhr von Statistisches Bundesamt

Hochschulabsolventen 2004: 36% mehr Informatiker als 2003


Meldung vom 12.09.2005, 17:01 Uhr von Statistisches Bundesamt

32 000 Schwangerschaftsabbrüche im zweiten Quartal 2005


Meldung vom 12.09.2005, 16:04 Uhr von Statistisches Bundesamt

Hochschulabsolventen 2004: 36% mehr Informatiker als 2003


Meldung vom 09.09.2005, 10:02 Uhr von Statistisches Bundesamt

Emmerich am Rhein ist Grenzpunkt für 70% der Binnenschiff-Transporte


Meldung vom 08.09.2005, 12:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Wahlberechtigte dürfen ihr Wahlrecht nur einmal ausüben


Meldung vom 08.09.2005, 10:34 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deutsche Ausfuhren Juli 2005: + 3,2% zum Juli 2004


Meldung vom 08.09.2005, 10:34 Uhr von Statistisches Bundesamt

Rohstahlproduktion im August 2005 bei 3,32 Millionen Tonnen


Meldung vom 08.09.2005, 10:33 Uhr von Statistisches Bundesamt

Arbeitskostenindex im zweiten Quartal 2005 um 0,8% gestiegen


Meldung vom 08.09.2005, 10:33 Uhr von Statistisches Bundesamt

19 153 Unternehmensinsolvenzen im ersten Halbjahr 2005


Meldung vom 06.09.2005, 13:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Preise für Telekommunikation August 2005: – 0,4% zum August 2004


Meldung vom 06.09.2005, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zahl der Woche vom 06.09.2005


Meldung vom 05.09.2005, 16:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Presseservice des Bundeswahlleiters am Tag der Bundestagswahl


Meldung vom 05.09.2005, 13:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Gütertransport per Binnenschiff legte im ersten Halbjahr 3% zu


Meldung vom 05.09.2005, 11:32 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bundestagswahl 2005: Grundlagen und Daten für die Wahl zum 16. Deutschen Bundestag


Meldung vom 05.09.2005, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

3,6% höhere Umsätze im Dienstleistungsbereich im zweiten Quartal 2005


Meldung vom 05.09.2005, 06:33 Uhr von Statistisches Bundesamt

Nach der neuen Sterbetafel holen Männer bei Lebenserwartung auf


Meldung vom 01.09.2005, 11:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

20% der Heimerziehungen endeten mit einem Abbruch


Meldung vom 01.09.2005, 10:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Workshop in Berlin informiert über das Projekt eSTATISTIK.core


Meldung vom 30.08.2005, 12:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Billig in Metropolen fliegen – aber was kostet der Aufenthalt?


Meldung vom 29.08.2005, 16:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

Reihenfolge der Parteien auf den Stimmzetteln


Meldung vom 29.08.2005, 11:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Weniger stationäre Krankenhausfälle 2004


Meldung vom 25.08.2005, 15:30 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise August 2005


Meldung vom 25.08.2005, 11:32 Uhr von Statistisches Bundesamt

Wieder knapp 8 000 Minderjährige neu in Tagesgruppen-Erziehung


Meldung vom 25.08.2005, 11:31 Uhr von Statistisches Bundesamt

268 Straßenverkehrstote weniger im ersten Halbjahr 2005


Meldung vom 24.08.2005, 16:01 Uhr von Statistisches Bundesamt

Online-Atlas zur Bundestagswahl 2005 im Internet


Meldung vom 22.08.2005, 21:36 Uhr von Statistisches Bundesamt

Aufträge im Bauhauptgewerbe Juni 2005: Real – 1,4% zum Juni 2004


Meldung vom 13.08.2005, 02:18 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bundestagswahl 2005: 26 Vereinigungen als Parteien anerkannt


Meldung vom 12.08.2005, 02:20 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise Juli 2005: + 2,0% zum Juli 2004


Meldung vom 10.08.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zahl der Woche vom 09. August 2005 - Gute Erträge bei Kopfsalat


Meldung vom 09.08.2005, 02:18 Uhr von Statistisches Bundesamt

Hochschulausgaben stiegen 2003 um 0,9% auf 30,6 Milliarden Euro


Meldung vom 09.08.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Rohstahlproduktion im Juli 2005 bei 3,49 Millionen Tonnen


Meldung vom 06.08.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

1% weniger Unternehmensinsolvenzen im Mai 2005


Meldung vom 04.08.2005, 02:22 Uhr von Statistisches Bundesamt

Mehr Schweine, aber weniger Rinder und Schafe


Meldung vom 03.08.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zum Ferienbeginn verteuern sich Pauschalreisen im Mittel um 10%


Meldung vom 30.07.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Tarifliche Monatsgehälter April 2005: + 1,5% zum April 2004


Meldung vom 30.07.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Einzelhandelsumsatz Juni 2005: Real + 1,9% zum Juni 2004


Meldung vom 26.07.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Importpreise Juni 2005: + 4,4% gegenüber Juni 2004


Meldung vom 16.07.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bruttoverdienste im Jahr 2004 im Schnitt bei 39 800 Euro


Meldung vom 16.07.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verarbeitendes Gewerbe Mai 2005: – 1,4% Beschäftigte; + 4,5% Umsatz


Meldung vom 13.07.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Auswirkungen einer etwaigen Mehrwertsteuererhöhung auf den Verbraucherpreisindex


Meldung vom 13.07.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zahl der Woche vom 12. Juli 2005


Meldung vom 12.07.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Rohstahlproduktion im Juni 2005 bei 3,64 Millionen Tonnen


Meldung vom 08.07.2005, 02:18 Uhr von Statistisches Bundesamt

Preisindex für Wohngebäude Mai 2005: + 0,7% zum Vorjahr


Meldung vom 08.07.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Umsatz im Gastgewerbe Mai 2005: Real – 5,4% zum Mai 2004


Meldung vom 08.07.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Kombinierter Verkehr 2003: 205 Mill. t einschließlich Umladungen befördert


Meldung vom 08.07.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zahl der 'Meister-BAföG'-Empfänger im Jahr 2004 weiter gestiegen


Meldung vom 06.07.2005, 02:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Preise für Telekommunikation Juni 2005: – 0,3% zum Juni 2004


Meldung vom 02.07.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Hüftgelenksarthrose und Rückenschmerzen häufigste Reha-Diagnosen 2003


Meldung vom 25.06.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise Juni 2005: voraussichtlich + 1,9% gegenüber Juni 2004


Meldung vom 24.06.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Aufträge im Bauhauptgewerbe im April 2005: Real – 8,6% zum April 2004


Meldung vom 22.06.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Unterdurchschnittliche Kirschenernte in 2005 erwartet


Meldung vom 22.06.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

2004 nochmals weniger Beamte wegen Dienstunfähigkeit pensioniert


Meldung vom 15.06.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Immer weniger Erdgas wird in Deutschland gewonnen


Meldung vom 11.06.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelspreise Mai 2005: + 1,7% zum Mai 2004


Meldung vom 04.06.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verwertung von Sonderabfällen nimmt zu


Meldung vom 01.06.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Landwirte verwenden 60% ihres Konsums für die Grundversorgung


Meldung vom 26.05.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise Mai 2005: Voraussichtlich + 1,7% gegenüber Mai 2004


Meldung vom 25.05.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

ZdW - Die meisten ausländischen Touristen in nur drei Bundesländern


Meldung vom 20.05.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Anstieg der Erwerbstätigkeit im ersten Quartal 2005 um 0,5%


Meldung vom 14.05.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Monatliches Nettoeinkommen von Familien im Durchschnitt bei gut 3 700 Euro


Meldung vom 14.05.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Kommunikation via E-Mail immer beliebter


Meldung vom 07.05.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

3,9% weniger Unternehmensinsolvenzen im Februar 2005


Meldung vom 05.05.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Preise für Telekommunikation April 2005: – 0,4% zum April 2004


Meldung vom 03.05.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Aktuell zur LIGNAplus in Hannover: Preise für Rohholz gestiegen


Meldung vom 30.04.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Tarifliche Monatsgehälter Januar 2005: + 1,5% zum Januar 2004


Meldung vom 30.04.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Umsatzsteuer 2003: Großunternehmen erzielen 44% der Umsätze


Meldung vom 27.04.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise April 2005: Voraussichtlich + 1,5% gegenüber April 2004


Meldung vom 23.04.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Aufträge im Bauhauptgewerbe Februar 2005: Real – 23,4% zum Februar 2004


Meldung vom 23.04.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Holzeinschlag im deutschen Wald durch Zuwachs mehr als ausgeglichen


Meldung vom 23.04.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

1 274 Brauereien im Jahr 2004 in Deutschland


Meldung vom 21.04.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Inlandstourismus Februar 2005: 1% mehr Gästeübernachtungen


Meldung vom 20.04.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Forstpflanzen in Baumschulen: zu 45% Fichten und Rotbuchen


524 der insgesamt 3 398 Baumschulen in Deutschland zogen auf einer Fläche von 2 519 ha Nadel- und Laubbäume als Forstpflanzen heran. Das Ziehen für Weihnachtsbaumkulturen zählt nicht dazu, nahm aber mit 2 537 ha eine ebenso große Fläche ein. Weiter abnehm
Meldung vom 19.04.2005, 02:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Internetnutzung älterer Menschen nimmt überdurchschnittlich zu


18.04.05, WIESBADEN - Die Internetbeteiligung in der deutschen Bevölkerung, sei es für berufliche oder private Zwecke, nimmt weiter zu. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, gilt dies nicht nur für junge Menschen, sondern – wenngleich auf erheblich nie
Meldung vom 07.04.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

1,7 Mill. Beschäftigte in der ambulanten Gesundheitsversorgung


WIESBADEN, 6. April 2005 - Wie das Statistische Bundesamt zum Weltgesundheitstag am 7. April mitteilt, gab es im Jahr 2003 rund 1,7 Mill. Beschäftigte in den ambulanten Einrichtungen des Gesundheitswesens. Das entspricht 41,3% des Gesundheitspersonals. 75
Meldung vom 07.04.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Trend zur Pflege in Heimen und ambulanten Diensten


Mehr als zwei Drittel (69% oder 1,44 Mill.) der Pflegebedürftigen wurden zu Hause versorgt. Davon erhielten 987 000 Pflegebedürftige ausschließlich Pflegegeld, das bedeutet, sie wurden in der Regel zu Hause allein durch Angehörige gepflegt. Weitere 450 00
Meldung vom 02.04.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Außenhandel mit Japan


In den letzten Jahren waren regelmäßig Rückgänge zu verzeichnen: Im Jahr 2003 gingen die deutschen Exporte nach Japan gegenüber dem Vorjahr um 5,5% zurück, im Jahr 2002 um 4,0% und im Jahr 2001 um 0,7%. Japan lag im Jahr 2004 in der Rangfolge der wichtigs
Meldung vom 01.04.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Index der Seefrachtraten in der Linienfahrt im Februar 2005


Von Januar 2005 auf Februar 2005 sank der Index der Seefrachtraten in der Linienfahrt um 0,6%. In der Afrikafahrt und der Amerikafahrt lagen die Frachtraten um 0,5% bzw. um 0,9% über dem Niveau des Vormonats. Dagegen fielen die Raten im Fahrtgebiet Asien/
Meldung vom 01.04.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

ILO-Arbeitsmarktstatistik Februar 2005


Nach vorläufigen Berechnungen lag die Zahl der Erwerbstätigen mit Wohnort in Deutschland im Februar 2005 bei 38,54 Mill. Personen, das waren gut 200 000 Arbeitskräfte mehr als im Februar 2004. Die Erwerbstätigenquote, der Anteil der Erwerbstätigen an der
Meldung vom 31.03.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

2004: Ein Viertel mehr Abiturienten als 1995


Rund 262 200 Abiturienten (68,0%) erwarben die allgemeine Hochschulreife. Diesen Abschluss erhielten die Absolventen vor allem an allgemein bildenden Schulen (225 200 oder 85,8%). Seit 1995 ist ihre Zahl um 11,6% (+ 27 300) gewachsen. Deutlich stärker sti
Meldung vom 31.03.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Erste Zahlen zum vorbeugenden Umweltschutz in der Industrie


Den höchsten Anteil an den Investitionen in vorbeugenden Umweltschutz hatte die Chemische Industrie mit 200 Mill. Euro, gefolgt vom Fahrzeugbau mit 100 Mill. Euro und der Metallerzeugung und Metallbearbeitung mit 23 Mill. Euro.
Meldung vom 25.03.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Jede vierte Krankenhausentbindung durch Kaiserschnitt


24.03.2005 - Im Jahr 2003 haben 687 500 Frauen in deutschen Krankenhäusern entbunden. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurde bei 25,5% dieser Frauen ein Kaiserschnitt durchgeführt. Zehn Jahre zuvor lag der Anteil noch bei 16,9%.
Meldung vom 25.03.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreisindex und HVPI März 2005, vorläufiges Ergebnis


Verbraucherpreise März 2005: Voraussichtlich + 1,8% gegenüber März 2004
Meldung vom 24.03.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

84 Millionen Tonnen Abfall im Bergbau verwertet


99% der verwerteten Abfälle wurden zur Wiederverfüllung und Rekultivierung in übertägige Abbaustätten wie Steinbrüche, Sand-, Kies- und Tongruben eingebracht. Unter diesen 82,8 Mill. Tonnen waren 67,7 Mill. Tonnen Boden und Steine (82%) sowie 7,2 Mill. To
Meldung vom 23.03.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Für 2 von 100 verstorbenen Frauen lautet Todesursache: 'Brustkrebs'


Weniger erfreulich ist die Entwicklung bei denjenigen bösartigen Neubildungen, die mit dem Rauchen in Verbindung gebracht werden können. Die Todesursachen aufgrund bösartiger Neubildungen von Bronchien und Lunge haben sich in den Jahren 1984 bis 2003 um 9
Meldung vom 23.03.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Berufspendler fahren zu 67% mit dem Auto


Nicht wesentlich verändert hat sich zwischen 1996 und 2004 der Anteil der Pendler, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Arbeit kommen – 2004 waren es 18%, 1996 gut 19%. Stabil blieben auch die Pendleranteile des öffentlichen Nahverkehrs (Bus, U-Bahn, S-Bah
Meldung vom 17.03.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Rückgang der Bauinvestitionen in 2004 verlangsamt


Während die Investitionen in Wohnbauten in 2004 nur vergleichsweise gering um 1,6% zurückgingen, waren die Investitionen in Nichtwohnbauten zum Teil recht stark von der nachlassenden Baukonjunktur betroffen: Die Investitionen in öffentliche Hochbauten ver
Meldung vom 16.03.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

2003: Gesundheitsausgaben je Einwohner bei 2 900 Euro


Rund 57% der Gesundheitsausgaben des Jahres 2003 hat die gesetzliche Krankenversicherung getragen. An zweiter Stelle standen die privaten Haushalte und privaten Organisationen ohne Erwerbszweck. Sie zahlten 29,4 Mrd. Euro oder 12% der Ausgaben. Knapp 9% d
Meldung vom 15.03.2005, 02:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Internetnutzung in Deutschland über europäischem Durchschnitt


95% der Unternehmen ab 10 Beschäftigten in Deutschland hatten im ersten Quartal 2004 einen Internetzugang, und 50% der 16- bis 74-jährigen Bevölkerung gingen regelmäßig, d.h. mindestens einmal pro Woche, online. Damit lag Deutschland über dem Durchschnitt
Meldung vom 12.03.2005, 02:18 Uhr von Statistisches Bundesamt

Knapp 9% mehr Übernachtungen ausländischer Gäste im Jahr 2004


Die in absoluten Zahlen gemessenen höchsten Zuwächse entfielen auf die Herkunftsländer USA (+ 570 000, entsprechend + 15,1% gegenüber 2003), Schweiz (+ 300 000/+ 11,4%), Vereinigtes Königreich (+ 290 000/+ 8,4%), VR China (+ 210 000/+ 36,5%), Spanien (+ 1
Meldung vom 12.03.2005, 02:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

9,7% weniger Baugenehmigungen im Jahr 2004


Von Januar bis Dezember 2004 wurden in Wohngebäuden rund 235 900 Neubauwohnungen und 27 900 Wohnungen durch Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden (z. B. Ausbau von Dachgeschossen) genehmigt. Deutlich weniger Baugenehmigungen gab es für Wohnungen in Ein- un
Meldung vom 11.03.2005, 02:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

'eSTATISTIK.core'– Wirtschaft und Statistik digital verknüpfen


Unternehmen haben durch eSTATISTIK.core erstmals die Möglichkeit, mit einer besonderen Softwarekomponente statistische Rohdaten aus dem betrieblichen Rechnungswesen automatisch zu gewinnen und diese per Internet an eine zentrale Statistik-Annahmestelle zu
Meldung vom 11.03.2005, 02:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

CeBIT: Deutsche Statistik gewinnt 5. eGovernment-Wettbewerb 2005


Peter Mockler, Senior Vice President der BearingPoint GmbH, sagte bei der Übergabe des Preises an die deutsche Statistik: 'Von der Jury wurde hiermit ein Projekt ausgewählt, welches allen Unternehmen, Behörden und Institutionen starke Vereinfachungen brin
Meldung vom 09.03.2005, 11:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

129 600 Schwangerschaftsabbrüche im Jahr 2004


Die Hälfte der Frauen (50%) war zum Zeitpunkt des Eingriffs ledig, verheiratet waren 44%. Knapp drei Viertel (71%) der Frauen, die Schwangerschaftsabbrüche durchführen ließen, waren zwischen 18 und 34 Jahren alt, 16% zwischen 35 und 39 Jahren. Rund 7% der
Meldung vom 09.03.2005, 10:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelspreise Februar 2005: + 3,8% zum Februar 2004


Besonders stark stiegen gegenüber Februar 2004 unter anderem die Preise im Großhandel mit Erzen, Eisen, Stahl, NE-Metallen und Halbzeug (+ 27,5% nach + 29,9% bzw. + 31,4% im Januar 2005 und Dezember 2004). Auch beim Großhandel mit festen Brennstoffen und
Meldung vom 08.03.2005, 12:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

ZdW - Immer mehr Chinesen besuchen Deutschland


Der Anteil der Gäste aus der Volksrepublik China an den insgesamt 45,4 Mill. Übernachtungen ausländischer Gäste in Deutschland lag im Jahr 2004 bei 1,7%. Vor zehn Jahren hatte er noch bei 0,9% gelegen.
Meldung vom 08.03.2005, 11:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Binnenschifffahrt 2004: Knapp 7% mehr Güter befördert


Besonders positiv haben sich 2004 mit Zunahmen von über 10% der Durchgangsverkehr und der Versand in das Ausland entwickelt. Allerdings hat gerade der Durchgangsverkehr, der zum größten Teil auf dem Rhein stattfindet, von allen Verkehrsarten in 2003 am st
Meldung vom 08.03.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Preise für PCs weiter rückläufig


Auch einfuhrseitig kam es zu entsprechenden Preisnachlässen für DV-Güter. So fielen die Einfuhrpreise für Notebooks im Jahr 2004 um 8,8% gegenüber dem Vorjahr, für PCs um 11,6% und für Arbeitsplatzdrucker um 8,4%.
Meldung vom 07.03.2005, 12:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

2004: Weniger Geburten und Sterbefälle, mehr Eheschließungen


07.3.2005, WIESBADEN - Wie das Statistische Bundesamt miteilt, zeigen vorläufige Ergebnisse für das Jahr 2004 eine Abnahme der Geburten und Sterbefälle und einen Anstieg der Eheschließungen in Deutschland.
Meldung vom 07.03.2005, 12:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

91% der allein Erziehenden sind Frauen


07.3.2005, WIESBADEN - Zum internationalen Frauentag am 8. März 2005 teilt das Statistische Bundesamt mit, dass 91% der Allein-Erziehenden-Haushalte solche von Frauen mit Kindern sind. Neben diesem Ergebnis liefert die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe
Meldung vom 07.03.2005, 12:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Jede achte Frau versorgt Kinder im Vorschulalter


07.3.2005, WIESBADEN - Wie das Statistische Bundesamt zum Weltfrauentag mitteilt, versorgt in Deutschland rund jede achte Frau im erwerbsfähigen Alter (15 bis 64 Jahre) Kinder unter 6 Jahren im Haushalt. Das zeigen die Ergebnisse des Mikrozensus, der größ
Meldung vom 07.03.2005, 12:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Handel mit China und Rußland beflügelte Im- und Exporte 2004


07.3.2005, WIESBADEN - Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes verzeichneten die Ausfuhren in Länder außerhalb der EU (Drittländer) im Jahr 2004 im Vergleich zu 2003 ein Plus von 11,2% (auf 264,8 Mrd. Euro). Sie erhöhten sich stärker als die deutsch
Meldung vom 04.03.2005, 10:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Methodische Änderungen bei den Konjunkturindizes


Zum Zeitpunkt der Erstellung der vorläufigen Indizes liegen noch nicht für alle Betriebe die Meldungen zu den Statistiken vor. In diesen Fällen wurden bislang die entsprechenden Vormonatsmeldungen unverändert in die aktuellen Monatsergebnisse
Meldung vom 04.03.2005, 10:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Unternehmensinsolvenzen 2004 0,3% unter Vorjahresniveau


Den stärksten Anstieg gab es jedoch mit 46% bei den Verbraucherinsolvenzen: 49 123 Verbraucher nahmen 2004 ein Insolvenzgericht in Anspruch. Ebenfalls weiter zugenommen, und zwar um 8,2% auf 27 488, haben die Insolvenzen von ehemals selbstständig Tätigen
Meldung vom 03.03.2005, 12:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Weinimporte steigen – Rotwein aus Übersee besonders beliebt


03.03.2005, WIESBADEN - Wie das Statistische Bundesamt aus Anlass der Weinmesse 'ProWein 2005' vom 6. bis 8. März in Düsseldorf mitteilt, hielt der Aufwärtstrend bei den Weinimporten (Weine bis 15 Vol.-% Alkoholgehalt) auch im Jahr 2004 an. Im vergangenen
Meldung vom 03.03.2005, 12:17 Uhr von Statistisches Bundesamt

Fleischproduktion 2004 auf Rekordniveau


03.03.2005, WIESBADEN - Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurden im Jahr 2004 insgesamt 6,6 Mill. Tonnen (t) Fleisch aus gewerblichen Schlachtungen erzeugt. Nur 1991 war die Fleischproduktion aufgrund des Abbaus der Bestände in der ehemaligen DDR h
Meldung vom 02.03.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Einzelhandelsumsatz Januar 2005: Real – 0,4% zum Januar 2004


Im Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren lag der Umsatz im Januar 2005 nominal genauso hoch (+/– 0,0%) und real um 0,6% niedriger als im Januar 2004. In den Lebensmittelgeschäften mit einem breiten Sortiment (Supermärkte, SB-Warenhäuser
Meldung vom 02.03.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Preise für Telekommunikation Februar 2005: – 0,7% zum Vorjahr


Im Vergleich zum Februar 2004 lag der Preisindex für Telefondienstleistungen im Festnetz im Februar 2005 um 0,6% niedriger. Die Anschluss- und Grundgebühren erhöhten sich um 0,3%. Dagegen verbilligten sich Ortsgespräche um 0,7%, Inlandsferngespräche um 0,
Meldung vom 01.03.2005, 12:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deutscher Weinbestand 2004 um knapp 12% gesunken


53% der Weine lagerten bei den Weinbaubetrieben und Winzergenossenschaften, 47% waren bei den weiterverarbeitenden Betrieben und im Großhandel vorrätig.
Meldung vom 01.03.2005, 11:16 Uhr von Statistisches Bundesamt

Index der Seefrachtraten in der Linienfahrt im Januar 2005


Von Dezember 2004 auf Januar 2005 stieg der Index der Seefrachtraten in der Linienfahrt um 1,4%. In der Afrikafahrt und der Amerikafahrt lagen die Frachtraten um jeweils 0,9% über dem Niveau des Vormonats. Auch in der Europafahrt (+ 3,3%) und im Fahrtgebi
Meldung vom 01.03.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

ILO-Arbeitsmarktstatistik Januar 2005


Nach vorläufigen Berechnungen lag die Zahl der Erwerbstätigen mit Wohnort in Deutschland im Januar 2005 bei etwa 38,5 Mill., das waren rund 200 000 Arbeitskräfte mehr als im Vorjahresmonat Januar 2004. Die Erwerbstätigenquote, der Anteil der Erwerbstätige
Meldung vom 28.02.2005, 12:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Neuberechnung ergibt höhere Erwerbstätigenzahlen


Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, ist die Neuberechnung der Erwerbstätigen Teil einer umfassenden Revision der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen, die turnusmäßig in mehrjährigen Abständen durchgeführt wird, um neue Berechnungsgrundlagen
Meldung vom 28.02.2005, 12:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelsumsatz Januar 2005: Real + 2,4% zum Januar 2004


Drei Branchen des Großhandels verbuchten im Januar 2005 nominal und real höhere Umsätze als im Vorjahresmonat: der Großhandel mit Maschinen, Ausrüstungen und Zubehör (nominal + 2,8%, real + 7,9%), der Großhandel it Gebrauchs- und Verbrauchsgütern (nominal
Meldung vom 28.02.2005, 12:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Schulden der öffentlichen Haushalte Ende 2004 bei rund 1,4 Bill. Euro


Neben den Kreditmarktschulden zur Deckung des Defizits zwischen Einnahmen und Ausgaben nahmen die öffentlichen Haushalte Kassenkredite zur Überbrückung kurzfristiger Liquiditätsengpässe auf. Diese erreichten am 31. Dezember 2004 insgesamt 34,9 Mrd. Euro u
Meldung vom 25.02.2005, 16:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise Februar 2005: Voraussichtlich + 1,8 % gegenüber Februar 2004


Im Vergleich zum Vormonat ergibt sich eine Veränderung von + 0,4%.
Meldung vom 25.02.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deutsche Baumobsternte 2004 gestiegen – Import gesunken


Den größten Anteil an der Produktionsmenge nehmen mit 80% die Äpfel (945 000 t) ein; mit 6,6% bzw. gut 77 000 t folgen aufgrund der Rekordernte 2004 die Zwetschen und mit 6,5% bzw. knapp 77 000 t die Birnen. Entsprechend der Zunahme der gesamten Baumobste
Meldung vom 25.02.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Mehr Abiturienten und Absolventen eines Erststudiums im Jahr 2003


Nach Bundesländern betrachtet reichte die Spanne der Abiturientenquote von 28% in Mecklenburg-Vorpommern und 31,3% in Bayern bis zu 44,4% in Hamburg und 48% in Nordrhein-Westfalen.
Meldung vom 24.02.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Positive Unfallbilanz für 2004: 12% weniger Verkehrstote


Nahezu konstant geblieben ist die Zahl der Straßenverkehrsunfälle insgesamt. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr 2,25 Mill. Unfälle (– 0,2% gegenüber 2003); darunter 338 800 Unfälle mit Personenschaden (– 4,4%) und 120 100 schwerwiegende Unfälle
Meldung vom 23.02.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Aufträge im Bauhauptgewerbe Dezember 2004: Real – 2,0% zum Dezember 2003


In den Betrieben des Hoch- und Tiefbaus waren Ende Dezember 2004 744 000 Personen tätig; das waren 46 000 weniger als vor einem Jahr (– 5,8%). Der Gesamtumsatz belief sich im Berichtsmonat auf rund 7,9 Mrd. Euro (– 5,6 gegenüber Dezember 2003).
Meldung vom 23.02.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

15 Millionen mehr Passagiere im Flugverkehr des Jahres 2004


Die Zahl der Fluggäste (Ein- und Aussteiger) im Luftverkehr mit Flughäfen in Europa stieg um 9,6% auf 87,5 Mill., dabei im Verkehr mit Flughäfen innerhalb der EU um 8,6% auf 67,3 Mill. Die Zuwachsraten waren zweistellig für Flughäfen in Afrika (5,1 Mill.;
Meldung vom 21.02.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deutsche Exporte in die USA 2004 um 5,1 Prozent gestiegen


Die Einfuhren aus den USA stiegen im Jahr 2004 um 2,6% auf 40,3 Mrd. Euro, während sich die deutschen Gesamtimporte 2004 gegenüber dem Vorjahr um 8,0% erhöhten. Wichtigste Importgüter aus den USA waren chemische Erzeugnisse mit einem Wert von 7,5 Mrd. Eur
Meldung vom 21.02.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Apothekenumsatz im Jahr 2004 erstmals seit zehn Jahren gesunken


Allerdings wurden im Dezember 2003 bei den Apotheken noch auffällig höhere Umsätze getätigt als im Dezember früherer Jahre. Sie waren nominal und real um über 20% höher als im Dezember 2002. Dies dürfte daran liegen, dass die Verbraucher im Vorgriff auf d
Meldung vom 21.02.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Jahre sinkender Kaffeepreise gehen offenbar zu Ende


Bei den Verbrauchern ist die Verteuerung allerdings noch nicht angekommen. Im Jahresdurchschnitt 2004 lagen die Verbraucherpreise für Bohnenkaffee um 5% niedriger als im Vorjahr.
Meldung vom 18.02.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise im Januar 2005: + 1,6% zum Vorjahr


Mineralölprodukte wirkten sich im Januar 2005 den zehnten Monat in Folge (seit April 2004) preistreibend auf die Jahresteuerungsrate aus: Ohne Heizöl und Kraftstoffe hätte die Teuerungsrate bei 1,4% gelegen. Leichtes Heizöl verteuerte sich binnen Jahresfr
Meldung vom 18.02.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Inlandstourismus Dezember 2004: 1% mehr Gästeübernachtungen


Ausführliche Ergebnisse zur Tourismusentwicklung in Deutschland im Jahr 2004 präsentiert das Statistische Bundesamt am Freitag, dem 11. März 2005, um 13.00 Uhr im Saal 6 des ICC im Rahmen der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin.
Meldung vom 18.02.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Erzeugerpreise Januar 2005: + 3,9% zum Januar 2004


Für den spürbaren Anstieg der Erzeugerpreise zu Jahresbeginn sorgten vor allem die Verteuerung einiger Energieträger – insbesondere für Erdgas – sowie die anhaltenden Preissteigerungen bei Stahl, die nun auch zunehmend die Preisentwicklung bei nachgelager
Meldung vom 17.02.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bruttomonatsverdienst in der Landwirtschaft bei 1 542 Euro


17.02.2005, WIESBADEN - Die vollzeitbeschäftigten Arbeiter verdienten in der Landwirtschaft (ohne Gartenbau) in Deutschland im September 2004 brutto durchschnittlich 1 542 Euro, das waren bei einer bezahlten Arbeitszeit von 202 Stunden (Vorjahr 200 Std.)
Meldung vom 17.02.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Mehr Erwerbstätige im 4. Quartal 2004 durch Dienstleistungsbereiche


17.02.2005, WIESBADEN - Im vierten Quartal 2004 hat die Gesamtzahl der Erwerbstätigen im Inland im Vorjahresvergleich um 261 000 Personen (+ 0,7%) auf 38,9 Mill. zugenommen. Per Saldo haben dabei Beschäftigungsgewinne in den Dienstleistungsbereichen Arbei
Meldung vom 17.02.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verarbeitendes Gewerbe im Jahr 2004: – 1,9% Beschäftigte; + 5,4% Umsatz


17.02.2005, WIESBADEN - Im Jahresdurchschnitt 2004 waren rund 6 Mill. Personen in den Betrieben des Bergbaus und des Verarbeitenden Gewerbes von Unternehmen mit 20 und mehr Beschäftigten tätig. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, sind dies 114 200 Pe
Meldung vom 16.02.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verweildauer in Krankenhäusern erstmalig unter neun Tagen


2003 standen in den 2 189 Krankenhäusern knapp 542 000 Betten bereit. Damit lag die Bettendichte bei durchschnittlich 66 Betten je 10 000 Einwohner. Im Vergleich zum Vorjahr ging die Zahl der Krankenhäuser durch Schließungen und Fusionen stärker zurück (–
Meldung vom 16.02.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Rückgang der Leichtverpackungen im getrennt gesammelten Müll


Wie schon 2001 und 2002 stammten 59% (6,4 Mill. Tonnen) der eingesammelten Verkaufsverpackungen von privaten Endverbrauchern. Es wurden im Durchschnitt 78 kg Verpackungen pro Einwohner vom übrigen Hausmüll getrennt und in der gelben Tonne, im Glas- oder P
Meldung vom 15.02.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Schnellmeldung zur Wirtschaftsleistung im 4. Quartal 2004


Wie das Statistische Bundesamt in seiner Schnellmeldung weiter mitteilt, kam es im Vorjahresvergleich zu einer Zunahme des BIP um 1,5%, die damit etwas stärker ausfiel als im dritten Quartal (+ 1,2%). Allerdings wäre die Wirtschaftsleistung im Berichtsqua
Meldung vom 15.02.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Ausgaben für Reisen bei Seniorenhaushalten am höchsten


Generell erweisen sich nach den Ergebnissen der EVS Seniorenhaushalte konsumfreudiger als vielfach erwartet. Während die privaten Haushalte in Deutschland im ersten Halbjahr 2003 durchschnittlich 75% ihres ausgabefähigen Einkommens für den Konsum ausgaben
Meldung vom 14.02.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Nahezu jeder zweite Gestorbene erlag 2003 einer Herzkreislauferkrankung


Bei nahezu jedem zweiten Verstorbenen (162 210 Männer und 234 412 Frauen) wurde der Tod durch eine Erkrankung des Kreislaufsystems ausgelöst. Infolge von Kreislauferkrankungen starben insbesondere ältere Menschen, ca. 90% der Verstorbenen waren über 65 Ja
Meldung vom 14.02.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Viertes Quartal 2004: Beschäftigungsanstieg setzt sich fort Schnellmeldung zur Erwerbstätigkeit


Im Verlauf des vierten Quartals 2004 wurde die Entwicklung der Erwerbstätigkeit durch die verstärkte Förderung der Aufnahme selbstständiger Tätigkeiten (Ich-AGs) und vor allem durch die neuen Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung (Zusatzjobs)
Meldung vom 11.02.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelspreise Januar 2005: + 3,4% gegenüber Januar 2004


Besonders stark stiegen gegenüber Januar 2004 unter anderem die Preise im Großhandel mit Erzen, Eisen, Stahl, NE-Metallen und Halbzeug (+ 29,9% nach + 31,4% bzw. + 31,6% in Dezember und November 2004). Auch beim Großhandel mit festen Brennstoffen und Mine
Meldung vom 11.02.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Webseite zur europäischen Statistik jetzt auch auf Englisch


Die Webseite ermöglicht es allen Nutzern, auf die nach Themen oder Produkten gegliederten Daten und Publikationen Eurostats zuzugreifen. Nahezu alle Daten, die von Eurostat veröffentlicht werden, sind kostenfrei und ohne Registrierung abrufbar. Eurostat-P
Meldung vom 10.02.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Gemüseanbau 2004: Flächenausweitung und Rekordernte


WIESBADEN, 10.02.2005 - Noch annähernd 12 000 landwirtschaftliche Betriebe bauten im Jahr 2004 in Deutschland auf einer Anbaufläche von knapp 112 000 ha Gemüse an. Nach aktuellen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes aus der allgemeinen Gemüseanbauerh
Meldung vom 10.02.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Gastgewerbeumsatz Dezember 2004: Real – 1,7% zum Dezember 2003


WIESBADEN, 10.02.2005 - Der Umsatz des Gastgewerbes in Deutschland war im Dezember 2004 nominal um 0,7% und real um 1,7% niedriger als im Dezember 2003. Nach Kalender- und Saisonbereinigung der Daten wurde im Vergleich zum November 2004 nominal 0,1% und r
Meldung vom 10.02.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deutsche Ausfuhren Dezember 2004: + 8,8% zum Dezember 2003


Für das Gesamtjahr 2004 ergeben sich Ausfuhren von 730,9 Mrd. Euro, die Jahresschätzung des Statistischen Bundesamtes vom 18. Januar 2005 war von 731,0 Mrd. Euro ausgegangen. Die Einfuhren erreichten 574,2 Mrd. Euro, geschätzt waren 575,4 Mrd. Euro. Somit
Meldung vom 08.02.2005, 12:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Im Spielwarenfachgeschäft werden 121 Euro je Kind ausgegeben


Die vom Facheinzelhandel verkauften Spielwaren decken schätzungsweise rund 40% aller verkauften Spielwaren ab. Weitere 40% werden über den Einzelhandel mit Waren verschiedener Art, wie Waren- und Kaufhäuser, SB-Warenhäuser und Verbrauchermärkte, abgesetzt
Meldung vom 08.02.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Kapitalproduktivität Deutschlands im Jahr 2004 um 0,2% gestiegen


Der Kapitalstock misst das jahresdurchschnittliche Bruttoanlagevermögen, das neben den Erwerbstätigen als Produktionsfaktor eine wesentliche Rolle spielt. Es umfasst alle produzierten Vermögensgüter, die länger als ein Jahr wiederholt oder dauerhaft in de
Meldung vom 04.02.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Knapp 10 800 Insolvenzen im November 2004


Die voraussichtlichen Forderungen der Gläubiger betrugen im November 2004 2,7 Mrd. Euro gegenüber 2,9 Mrd. Euro im entsprechenden Monat des Vorjahres. Knapp 65% der Forderungen betrafen Unternehmen.
Meldung vom 02.02.2005, 12:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

November 2004: 0,7% mehr Erwerbstätige als ein Jahr zuvor


Im Vergleich zum Vormonat Oktober kam es im November 2004 zu einem Anstieg der Erwerbstätigkeit um 16 000 Personen, nach dem in den beiden Jahren zuvor die Erwerbstätigkeit jeweils im November im Vormonatsvergleich noch um 25 000 Personen bzw. um 80 000 P
Meldung vom 02.02.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

WIESBADEN - Einzelhandelsumsatz Dezember 2004: Real – 2,7% zum Dezember 2003


Im gesamten Jahr 2004 wurde im Einzelhandel nominal 1,6% und real 1,7% weniger als im Vorjahr umgesetzt. Damit waren die Umsätze im Einzelhandel im dritten Jahr in Folge rückläufig. 2001 lagen die erzielten Umsätze um nominal 3,6% und real 4,5% höher als
Meldung vom 02.02.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Preise für Telekommunikation Januar 2005: – 1,0% zum Vorjahr


Die Anschluss- und Grundgebühren erhöhten sich um 1,3%. Dagegen verbilligten sich Ortsgespräche um 1,5%, Inlandsferngespräche um 1,3%, Gespräche vom Festnetz in die Mobilfunknetze um 4,9% und Auslandsgespräche um 0,8%.
Meldung vom 01.02.2005, 17:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise Januar 2005: Voraussichtlich + 1,6% gegenüber Januar 2004


Im Vergleich zum Vormonat ergibt sich eine Veränderung von – 0,4%.
Meldung vom 01.02.2005, 15:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Seit 1995 steigerten Privatschulen ihre Schülerzahl um ein Viertel


Den geringsten Anteil haben die Privatschulen bei den Grundschülern, nämlich rund 2%, doch ist hier die Zuwachsrate gegenüber 1995 mit 61% am höchsten. Von den Gymnasiasten gehen 11% in eine Privatschule, von den Sonderschülern 15%. Zu den privaten Schule
Meldung vom 01.02.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Ozonschichtschädigende Stoffe auch 2003 weniger verwendet


Die Mehrheit dieser Stoffe befindet sich in geschlossenen Systemen. Die Ozonschicht schädigen und das Klima beeinflussen sie erst, wenn sie aus ihren Systemen entweichen. Um diese Gefährdungen zu reduzieren, wird versucht, Ersatzstoffe einzusetzen, die ke
Meldung vom 28.01.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Index der Seefrachtraten in der Linienfahrt im Jahr 2004


Im Dezember 2004 lag der Index der Frachtraten in der Linienfahrt um 1,9% unter dem Vorjahresniveau. Im Vergleich zum Dezember 2003 wurden in der Europafahrt (+ 1,7%), der Afrikafahrt (+ 1,4%) und in der Amerikafahrt (+ 1,4%) höhere Frachtraten erzielt. D
Meldung vom 27.01.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Inlandstourismus 2004: Vorjahresergebnis knapp übertroffen


27.1.2005, WIESBADEN - Nach den für Januar bis November vorliegenden Ergebnissen geht das Statistische Bundesamt davon aus, dass die Zahl der Gästeübernachtungen in Beherbergungsstätten mit neun oder mehr Betten und auf Campingplätzen (Touristik-Camping)
Meldung vom 27.01.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Tarifliche Monatsgehälter 2004 um 2,0% höher als im Vorjahr


27.1.2005, WIESBADEN - Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes lag der Index der tariflichen Monatsgehälter der Angestellten im Jahr 2004 um 2,0% höher als vor Jahresfrist. Im gleichen Maße (+ 2,0%) erhöhten sich die tariflichen Wochenlöhne der Arbe
Meldung vom 25.01.2005, 12:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

In einem Interkontinentalflugzeug sitzen rechnerisch 186 Passagiere


Im europäischen Flugverkehr hatten die Maschinen eine durchschnittliche Kapazität von 112 Sitzen, von denen im Mittel 79 besetzt waren. Die Auslastung betrug hier 71 Prozent. Alle genannten Werte stellen Rekordergebnisse der Luftfahrtstatistik dar.
Meldung vom 25.01.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bildung schützt vor Erwerbslosigkeit


Auch in Deutschland waren im Frühjahr 2003 5% der Akademiker erwerbslos, jedoch 10% der Erwerbspersonen mit mittlerem Abschluss und sogar 15,7% derer, die nur einen niedrigen Bildungsgrad vorweisen konnten.
Meldung vom 24.01.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deponierung von Abfällen um 10% zurückgegangen


Weiterhin wurden im Jahr 2003 insgesamt 20,6 Mill. Tonnen nicht gefährliche Abfälle in Abfallverbrennungs- und Feuerungsanlagen thermisch behandelt und damit 4% mehr als im Vorjahr. Gegenüber 1997 nahm die Abfallverbrennung sogar um rund 63% zu. Die Hälft
Meldung vom 24.01.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Aufträge im Bauhauptgewerbe November 2004: Real – 10,9% zum Vorjahr


In den Betrieben des Hoch- und Tiefbaus waren Ende November 2004 rund 768 000 Personen tätig; das waren 45 000 weniger als vor einem Jahr (– 5,6%). Der Gesamtumsatz belief sich im Berichtsmonat auf rund 7,9 Mrd. Euro (– 6,0% gegenüber November 2003).
Meldung vom 20.01.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

3% mehr Unfälle, aber 20% weniger Getötete im November 2004


20. Januar 2005, WIESBADEN - Im November 2004 wurden in Deutschland nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes 201 500 Straßenverkehrsunfälle von der Polizei aufgenommen, 3% mehr als im November 2003. Bei Unfällen mit Personenschaden, die
Meldung vom 20.01.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Inlandstourismus November 2004: 3% mehr Gästeübernachtungen


20. Januar 2005, WIESBADEN - Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes wurden im November 2004 in Deutschland 20,1 Mill. Gästeübernachtungen in Beherbergungsstätten mit neun oder mehr Betten und auf Campingplätzen gezählt. Das war ein Ans
Meldung vom 20.01.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Jahr 2004: Mehr Beschäftigung bei Frauen, weniger bei Männern


20. Januar 2005, WIESBADEN - Die Erwerbstätigkeit von Frauen und Männern verlief im vergangenen Jahr unterschiedlich. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes waren im Durchschnitt des Jahres 2004 von den rund 38,4 Mill. Erwerbstätigen
Meldung vom 19.01.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Erzeugerpreise 2004: + 1,6% gegenüber dem Jahr 2003


Die Entwicklung der Erzeugerpreise war im Jahr 2004 von zwei Tendenzen bestimmt: zum einen vom starken Anstieg der Preise für Mineralölerzeugnisse und von der Preisexplosion auf dem Stahlmarkt.
Meldung vom 19.01.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zur Grünen Woche: Konsum von Nahrungs- und Genussmitteln real gesunken


Welche konkreten Produkte haben sich eigentlich am stärksten verteuert? Erhebliche Preissteigerungen von Brötchen (+ 18,1%) und Brot (Roggenbrot: + 8,0%) bestätigen eine oft geäußerte Wahrnehmung der Verbraucher. Teurer geworden sind weiterhin Bienenhonig
Meldung vom 18.01.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Güterverkehr der Verkehrszweige im Jahr 2004


Den stärksten Anteil am Transportaufkommen hat der Straßengüterverkehr. Auf der Straße wurden – nach einer Schätzung des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen – im vergangenen Jahr 3 021 Mill. Tonnen befördert, rund 0,7% mehr als in 2003.
Meldung vom 18.01.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deutsche Exporte im Jahr 2004 voraussichtlich um 10% gestiegen


- Waren im Wert von 731,0 Mrd. Euro exportiert und
Meldung vom 17.01.2005, 14:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

In eigener Sache: Infoblatt zum Ausfüllen eines Totenscheins jetzt im Internet


Diese Anleitung steht ab sofort im Internetangebot des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/download/d/veroe/faltblatt/todesursachen.pdf
Meldung vom 17.01.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Es wächst weniger Wintergetreide, aber Winterraps legt zu


Während bei Wintergerste bundesweit nur ein leichter Rückgang der Anbaufläche um 13 900 ha (– 1,0%) zu verzeichnen ist, beträgt die Abnahme bei Triticale (Weizen-Roggen-Kreuzung) immerhin 29 500 ha oder 5,8%. Der stärkste Flächenverlust ist bei Winterrogg
Meldung vom 17.01.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Absatz an versteuerten Zigaretten nahm im Jahr 2004 um 16% ab


Im Berichtsjahr wurden die Steuern für alle Tabakwaren zum 1. März 2004 und zum 1. Dezember 2004 erhöht.
Meldung vom 14.01.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verarbeitendes Gewerbe November 2004: – 1,4% Beschäftigte; + 7,6% Umsatz


Dabei nahm die Zahl der im November 2004 geleisteten Arbeitsstunden im Vergleich zum Vorjahresmonat um 3,0% auf 814,9 Mill. zu. Die Lohn- und Gehaltsumme lag bei 23,5 Mrd. Euro; das waren 0,3% weniger als im Vorjahresmonat.
Meldung vom 14.01.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt
Meldung vom 13.01.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Wirtschaftliche Belebung im Jahr 2004


13.01.2005, WIESBADEN – Nach ersten Berechnungen des Statistischen Bundesamtes hat sich das deutsche Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2004 im Vergleich zum Vorjahr real um 1,7% erhöht. Nach der schwachen wirtschaftlichen Entwicklung in den vergangenen drei Ja
Meldung vom 12.01.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Campingtourismus 2004: 8% weniger Übernachtungen


Die Übernachtungen von inländischen Gästen verringerten sich um 9% auf 18,4 Mill., die der ausländischen Gäste um 2% auf 3,1 Mill. Der Rückgang hängt zusammen mit dem Rekordergebnis des Jahres 2003, dessen ungewöhnlich warmer Sommer die Campingübernachtun
Meldung vom 12.01.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Knapp 10 000 Insolvenzen im Oktober 2004


Die voraussichtlichen Forderungen der Gläubiger betrugen im Oktober 2004 3,5 Mrd. Euro gegenüber 3,7 Mrd. Euro im entsprechenden Monat des Vorjahres. Knapp 70% der Forderungen betrafen Unternehmen.
Meldung vom 12.01.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Monatsgehälter in Deutschland und Frankreich im 3. Quartal 2004


Die Stundenlöhne und -gehälter der Arbeiter und Angestellten in der gewerblichen Wirtschaft stiegen in Deutschland gegenüber dem dritten Quartal 2003 mit + 1,7% ebenfalls geringer als in Frankreich (+ 2,7%). Einbezogen werden die Wirtschaftsbereiche Produ
Meldung vom 12.01.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise 2004: + 1,6% gegenüber 2003


Neben dem Anstieg der Mineralölpreise und den beiden Tabaksteuererhöhungen (im März und Dezember 2004) ist insbesondere das In_Kraft_Treten der Gesundheitsreform zum 1. Januar 2004 für die Beschleunigung der Preisentwicklung verantwortlich. Vor allem gest
Meldung vom 11.01.2005, 12:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

ZdW - Indien, der Iran und Nepal liefern die meisten Knüpfteppiche


Dabei kamen allein aus Indien nahezu 43% der insgesamt eingeführten Teppichfläche, nämlich 1,9 Mill. m². Weitere wichtige Lieferländer waren der Iran (1,0 Mill. m²), Nepal (0,8 Mill. m²) und Pakistan (0,3 Mill. m²).
Meldung vom 11.01.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelspreise 2004: + 2,9% gegenüber 2003


WIESBADEN - Der Index der Großhandelsverkaufspreise ist nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes im Jahresdurchschnitt 2004 gegenüber dem Vorjahr um 2,9% gestiegen. Während die Güter auf Großhandelsebene im ersten Quartal 2004 noch um durchschnittlic
Meldung vom 11.01.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Gemeindeverzeichnis 2003 auf CD-ROM erschienen


Die Daten werden in einer netzwerkfähigen Microsoft Access Datenbank unter MS Office XP zur Verfügung gestellt und können menügesteuert abgerufen und in verschiedene Formate exportiert werden.
Meldung vom 10.01.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Ausfuhren November 2004: + 13,2% zum November 2003


Die Außenhandelsbilanz schloss im November 2004 mit einem Überschuss von 11,9 Mrd. Euro ab. Im November 2003 hatte der Saldo in der Außenhandelsbilanz + 10,2 Mrd. Euro betragen.
Meldung vom 10.01.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Umsatz im Gastgewerbe 2004 voraussichtlich um real 2% gesunken


Diese Annahme stützt sich auf die Ergebnisse der ersten elf Monate des Jahres 2004, in denen nominal 0,8% und real 1,6% weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum umgesetzt wurde. Der Rückgang basiert ausschließlich auf der ungünstigen Umsatzentwickl
Meldung vom 07.01.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Preisindex für Wohngebäude November 2004: + 1,8% zum Vorjahr


Die Preise für Rohbauarbeiten stiegen von November 2003 auf November 2004 um 1,5%, für Ausbauarbeiten erhöhten sie sich um 2,0%. Unter den Bauarbeiten gab es binnen Jahresfrist nennenswerte Preisanstiege bei Stahlbauarbeiten (+ 7,4%), bei den Heizanlagen
Meldung vom 07.01.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Januar bis September 2004: Eisenbahnfracht + 2,2%


Während für den Binnenverkehr mit 148,1 Mill. t ein Minus von 1,6% zu verzeichnen war, wuchs in den ersten drei Quartalen 2004 der Versand in das Ausland um 12,4% auf 34,3 Mill. t, der Empfang um 9,2% auf 38,1 Mill. t und der Durchgang von Ausland zu Ausl
Meldung vom 06.01.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verdienste in der Industrie im Oktober 2004: + 1,9% zum Vorjahr


6.1.2005, WIESBADEN - Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes verdienten die vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmer im Produzierenden Gewerbe im Oktober 2004 durchschnittlich brutto 2 988 Euro, das waren 1,9% mehr als im Oktober 2003. Der V
Meldung vom 06.01.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Einzelhandelsumsatz November 2004: Real + 0,1% zum November 2003


6.1.2005, WIESBADEN - Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes setzte der Einzelhandel in Deutschland im November 2004 nominal 0,2% und real 0,1% mehr um als im November 2003. Dabei ist zu berücksichtigen, dass der November 2003 mit 25 V
Meldung vom 05.01.2005, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelsumsatz November 2004: Real + 3,8% zum November 2003


Von Januar bis November 2004 erhöhte sich der Umsatz des Großhandels gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum nominal um 3,1% und real um 0,4%.
Meldung vom 04.01.2005, 13:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Oktober 2004: Beschäftigungszuwachs setzt sich fort


Auch im Vormonatsvergleich kam es im Oktober 2004 gegenüber dem September zu einem Anstieg der Erwerbstätigkeit. Dieser fiel im Jahr 2004 mit einer Zunahme um 153 000 Personen besonders stark aus. Im Oktober 2003 stieg die Erwerbstätigkeit gegenüber Septe
Meldung vom 03.01.2005, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Jahr 2004: 0,3% mehr Erwerbstätige als ein Jahr zuvor


Während sich im Jahresdurchschnitt 2004 der Anstieg der Selbstständigen einschließlich mithelfenden Familienangehörigen im Vergleich zum Vorjahr um 3,3% auf 4,3 Mill. Personen beschleunigt hat, war die Zahl der Arbeitnehmer mit rund 34,1 Mill. Personen fa
Meldung vom 30.12.2004, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Index der Seefrachtraten in der Linienfahrt im November 2004


30.12.2004, WIESBADEN - Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes lag der Index der Seefrachtraten in der Linienfahrt – auf Euro-Basis berechnet – im November 2004 um 4,8% unter dem Vorjahresniveau. Im Oktober bzw. September 2004 hatten die Jahresverä
Meldung vom 29.12.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

20% der Heimerziehungen endeten mit einem Abbruch


Ein knappes Drittel der Hilfen (8 100) endete, weil das Erziehungsziel erreicht war; ein Fünftel (5 250 Hilfen) wurde auf Veranlassung des Sorgeberechtigten bzw. des jungen Volljährigen abgebrochen. Die übrigen 12 300 Hilfen (48%) endeten aus anderen Grün
Meldung vom 29.12.2004, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Stagnierende Einnahmen, gesunkene Ausgaben der öffentlichen Haushalte


Nach Ebenen betrachtet fiel die Entwicklung der Einnahmen der öffentlichen Haushalte in den ersten drei Quartalen 2004 unterschiedlich aus: Während beim Bund im Vergleich zum Vorjahr geringere Einnahmen in die Kasse flossen (– 3,4%), hatten die Sozialvers
Meldung vom 28.12.2004, 12:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Gaserlös betrug 2003 im Durchschnitt 2,82 Cent je kWh


Bei ihrer Abgabe an die privaten Haushalte erlösten die Versorgungsunternehmen im Durchschnitt 3,79 Cent/kWh, 4,7% mehr als 2002 und rund 43% mehr als 1999. Der Durchschnittserlös aus der Gasabgabe an die Industrie (Produzierendes Gewerbe) belief sich 200
Meldung vom 28.12.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Kosten der Krankenhäuser 2002 um 3,4% gestiegen


Bezogen auf die 17,4 Mio. stationär behandelten Patientinnen und Patienten wurden je Behandlungsfall durchschnittlich 3 139 Euro ausgegeben. Dies waren 2,7% mehr als 2001 und 13,9% mehr als 1992.
Meldung vom 27.12.2004, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Fast 95 000 Kinder erhielten 2003 sozialpädagogische Familienhilfe


27.12.2004, WIESBADEN - Im Jahr 2003 wurden nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes insgesamt 41 900 Familien mit 94 400 Kindern und Jugendlichen durch sozialpädagogische Familienhilfe unterstützt. Das waren 11% mehr Familien und 8% mehr unterstützt
Meldung vom 23.12.2004, 16:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise 2004: Voraussichtlich + 1,6 % gegenüber 2003


23. Dezember 2004, WIESBADEN - Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wird sich der Verbraucherpreisindex in Deutschland im Jahresdurchschnitt 2004 voraussichtlich um 1,6% erhöhen. Dies ist die höchste Jahresteuerungsrate seit 2001 (+ 2,0%). In den Jahr
Meldung vom 23.12.2004, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bisher nur wenig Krippenplätze in Westdeutschland


In Ostdeutschland hatten 103 Kreise (92%) Krippenplätze, die für mehr als 20% ihrer Jüngsten ausreichten. Bei neun Kreisen (8%) lag das Angebot zwischen 10% und 20%. Das größte Platzangebot für Kinder bis unter 3 Jahren hatte der Landkreis Aschersleben-St
Meldung vom 22.12.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Importpreise November 2004: + 2,7% gegenüber November 2003


WIESBADEN - Der Index der Einfuhrpreise lag nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes im November 2004 um 2,7% über dem Vorjahresstand. Im Oktober 2004 bzw. im September 2004 hatten die Jahresveränderungsraten + 4,1% bzw. + 2,7% betragen. Der Einfuhrp
Meldung vom 22.12.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

4% weniger Beschäftigte im Handwerk Ende September 2004


Beschäftigungsrückgänge gab es in allen sieben Gewerbegruppen des zulassungspflichtigen Handwerks. Am stärksten fiel der Personalabbau im Bauhauptgewerbe aus: Hier waren 7,5% weniger Personen beschäftigt als ein Jahr zuvor. Mit einem Minus von 0,2% hatte
Meldung vom 22.12.2004, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Sommer 2004: 11% mehr Passagiere flogen ins Ausland


In europäische Länder flogen in der Sommerflugplan-Periode 2004 mit 30,0 Mill. Personen 9,3% mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Hier stand Spanien, als traditionell aufkommensstärkstes Zielland mit hohem Tourismusanteil mit 6,6 Mill. Passagiere
Meldung vom 22.12.2004, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zunahme von Sonderabfällen auch durch strengere Deklaration


Diese Zunahme geht vor allem auf das Inkrafttreten der Abfallverzeichnis-Verordnung (AVV) im Jahr 2002 zurück, nach welcher deutlich mehr Müll als Sonderabfall zu deklarieren ist als dies bis 2001 der Fall war. Veränderungsraten lassen sich deswegen nur b
Meldung vom 21.12.2004, 12:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Dezember – Zeit des Gänsebratens


Aber die meisten Gänsebraten stammen nicht aus deutschen Landen. So wurden im Jahr 2003 rund 24 000 Tonnen tiefgekühltes Gänsefleisch im Gesamtwert von 84,6 Mill. Euro aus dem Ausland eingeführt. Die Lieferländer waren Polen mit etwa 15 400 Tonnen und Ung
Meldung vom 21.12.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Oktober 2004: Weniger Unfälle im Straßenverkehr, aber 2% mehr Getötete


In den Monaten Januar bis Oktober 2004 registrierte die Polizei in Deutschland 1,84 Mill. Straßenverkehrsunfälle, 1% weniger als im Vorjahr. Darunter waren 284 300 Unfälle mit Personenschaden, 6% weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Verletzt wu
Meldung vom 21.12.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Immer mehr Haushalte mit PC, Sättigung bei Handys


Kontinuierlich zugenommen hat seit Jahresbeginn 2000 die Ausstattung der Haushalte mit Internetanschlüssen. Damals hatten lediglich 16% der Privathaushalte Internetzugang. Im Jahr 2002 waren es 36%. Anfang 2004 besaßen bereits 47% der Haushalte die techni
Meldung vom 20.12.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

WIESBADEN - Sommer 2004: 9% mehr Gästeübernachtungen aus dem Ausland


Vergleicht man zusätzlich den größeren Zeitraum von Januar bis Oktober 2004 gegenüber dem entsprechenden Zeitraum 2003, so stellt sich die Entwicklung der Übernachtungen günstiger dar als im Vergleich der Sommerhalbjahre. Von Januar bis Oktober 2004 wurde
Meldung vom 20.12.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

20,6 Mrd. Euro für Kinder- und Jugendhilfe im Jahr 2003


Über die Hälfte der Gesamtausgaben, nämlich 10,8 Mrd. Euro, wurde für den laufenden Betrieb von sowie für Investitionen in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung (Kinderkrippen, Kindergärten, Horte und altersgemischte Einrichtungen) ausgegeben; das waren
Meldung vom 20.12.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Erzeugerpreise November 2004: + 2,8% zum November 2003


Die Preise für Mineralölerzeugnisse sind im November 2004 gegenüber dem Vormonat aufgrund der gefallenen Rohölpreise zwar zurückgegangen (– 6,8%), lagen jedoch noch immer deutlich (+ 12,5%) über dem Niveau vom November 2003. Für einzelne Mineralölerzeugni
Meldung vom 16.12.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Eisen- und Stahlausfuhr: Menge + 5%, Wert + 22%


WIESBADEN - Die deutschen Ausfuhren von Eisen und Stahl haben von Januar bis September 2004 mengenmäßig um 4,6% auf 23,6 Mill. Tonnen zugenommen, der Ausfuhrwert stieg um 21,6% auf 12,0 Mrd. Euro. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, nahmen auch die d
Meldung vom 15.12.2004, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verarbeitendes Gewerbe Oktober 2004: – 1,4% Beschäftigte; + 2,2% Umsatz


Dabei nahm die Zahl der im Oktober 2004 geleisteten Arbeitsstunden im Vergleich zum Vorjahresmonat um 4,0% auf 792,7 Mill. ab. Die Lohn- und Gehaltsumme lag bei 18,3 Mrd. Euro; das waren 0,1% weniger als im Vorjahresmonat.
Meldung vom 14.12.2004, 12:15 Uhr von Statistisches Bundesamt
Meldung vom 14.12.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Erstmals Ergebnisse der vierteljährlichen Dienstleistungserhebung


Nach den Berechnungen des Statistischen Bundesamtes ist der Umsatz in den genannten Dienstleistungsbereichen im dritten Quartal 2004 nominal um 0,7% gegenüber dem dritten Quartal 2003 gestiegen. Während der Umsatz beim Verkehr und der Nachrichtenübermittl
Meldung vom 13.12.2004, 12:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Schiffscontainer-Umschlag seit 2000 um ein Drittel gewachsen


Von allen umgeschlagenen Containern wurden 2003 knapp 9,6 Mill. TEU bzw. 86% in Seehäfen gezählt, nur etwa 1,6 Mill. TEU bzw. 14% in Binnenhäfen. Bezogen auf die Transportmengen beträgt der Anteil der in Containern beförderten Güter in der Binnenschifffah
Meldung vom 10.12.2004, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise im November 2004: + 1,8% zum November 2003


Mineralölprodukte wirkten sich im November 2004 preistreibend auf die Jahresteuerungsrate aus: Ohne Heizöl und Kraftstoffe hätte die Teuerungsrate bei 1,4% gelegen. Die Heizölpreise stiegen binnen Jahresfrist um 26,4%, Kraftstoffe kosteten im November 200
Meldung vom 10.12.2004, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelspreise November 2004: + 4,1% gegenüber November 2003


Besonders stark stiegen gegenüber November 2003 unter anderem die Preise im Großhandel mit Erzen, Eisen, Stahl, NE-Metallen und Halbzeug (+ 31,6%). Damit setzte sich die seit Januar andauernde stetige Preiserhöhung in diesem Bereich gegenüber dem Vorjahr
Meldung vom 09.12.2004, 12:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deutsche Ausfuhren Oktober 2004: + 10,2% zum Oktober 2003


09.12.2004, WIESBADEN - Wie das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, wurden im Oktober 2004 von Deutschland Waren im Wert von 64,4 Mrd. Euro ausgeführt und Waren im Wert von 51,9 Mrd. Euro eingeführt. Die deutschen Ausfuhren ware
Meldung vom 09.12.2004, 12:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Umsatz im Gastgewerbe Oktober 2004: Real – 1,4% zum Oktober 2003


09.12.2004, WIESBADEN - Der Umsatz im Gastgewerbe in Deutschland war im Oktober 2004 nominal 0,9% und real 1,4% niedriger als im Oktober 2003. Dieser Rückgang wurde ganz überwiegend vom Gaststättengewerbe verursacht, das im Vergleich zum Oktober 2003 nomi
Meldung vom 07.12.2004, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

31 700 Schwangerschaftsabbrüche im dritten Quartal 2004


Knapp drei Viertel (70%) der Frauen, die Schwangerschaftsabbrüche durchführen ließen, waren zwischen 18 und 35 Jahre alt, rund 6% waren minderjährig sowie etwa 7% 40 Jahre und älter. 40% der Schwangeren hatten vor dem Eingriff noch keine Lebendgeburt.
Meldung vom 06.12.2004, 13:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Unternehmensinsolvenzen 2004: Zahl fast so hoch wie im Vorjahr


Die Entwicklung der Unternehmensinsolvenzen ist in den ersten neun Monaten des Jahres gekennzeichnet durch einen Rückgang der Insolvenzen größerer Unternehmen (Personen- und Kapitalgesellschaften) um 6% und einen Anstieg der Insolvenzen kleinerer Unterneh
Meldung vom 03.12.2004, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

466 000 Menschen erhielten 2003 die neue Grundsicherung


Die bedarfsorientierte Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung ist eine eigenständige Sozialleistung, die – wie die Sozialhilfe – den grundlegenden Bedarf für den Lebensunterhalt sicherstellt und seit dem 1. Januar 2003 mit Inkrafttreten des Grun
Meldung vom 03.12.2004, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

3,4 Mill. Haushalte erhielten Ende 2003 Wohngeld


Wohngeld ist ein von Bund und Ländern getragener Zuschuss zu den Wohnkosten. Es wird Mietern und Eigentümern gezahlt, wenn die Höhe ihrer Miete oder Belastung für angemessen großen Wohnraum die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit ihres Haushalts überforder
Meldung vom 03.12.2004, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Außenhandel im 3. Quartal 2004: Starke Zuwächse mit Japan


Die deutschen Ausfuhren nach Japan stiegen in diesem Jahr erstmals seit mehreren Jahren des Rückgangs (Gesamtjahr 2003: – 5,5% gegenüber Vorjahr; 2002: – 4,0%; 2001: – 0,7%) wieder an. So betrug die Zunahme der Ausfuhren im Zeitraum Januar bis September 2
Meldung vom 02.12.2004, 15:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Haushaltseinkommen im Osten erreicht 77% des Westniveaus


02. Dezember 2004, WIESBADEN - Das Nettoeinkommen der privaten Haushalte in Deutschland hat sich seit der ersten Jahreshälfte 1998 um durchschnittlich 8% auf 2 770 Euro im ersten Halbjahr 2003 erhöht. In den neuen Ländern und Berlin-Ost stieg das Haushalt
Meldung vom 02.12.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Mehr als 8 Millionen behinderte Menschen


Der größte Teil, nämlich rund 6,7 Mill., war schwerbehindert; 1,7 Mill. Personen waren leichter behindert. Mehr als die Hälfte der Behinderten (54%) waren Männer.
Meldung vom 02.12.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Import von Erzen, Steinen und Erden: Bis September ein Plus von 24%


Wichtigste Herkunftsländer dieser Produkte waren Brasilien (0,6 Mrd. Euro), Chile und Südafrika mit jeweils 0,3 Mrd. Euro sowie Kanada (0,2 Mrd. Euro). Führender europäischer Lieferant war Schweden mit ebenfalls 0,2 Mrd. Euro.
Meldung vom 01.12.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Gütertransport per Binnenschiff erreicht wieder Niveau von 2002


WIESBADEN, 1. Dezember 2004 - Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes betrug in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres die auf deutschen Binnenwasserstraßen beförderte Gütermenge etwas über 175 Mill. t. Damit wurde die durch Niedrigwa
Meldung vom 01.12.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Müllmenge sank 2002 um 3,5%


Die entsorgte Abfallmenge ging 2002 in erster Linie deshalb zurück, weil Bau- und Abbruchabfälle im Vergleich zu 2001 um 11 Mill. t abnahmen und gegenüber 2000 um 20 Mill. t. Dies ist auf die sinkende Bautätigkeit zurückzuführen. Auch in Produktion und Ge
Meldung vom 01.12.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Einzelhandelsumsatz im Oktober 2004: Real – 3,7% zum Oktober 2003


WIESBADEN, 1. Dezember 2004 - Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes setzte der Einzelhandel in Deutschland im Oktober 2004 nominal 3,4% und real 3,7% weniger um als im Oktober 2003; beide Monate hatten jeweils 26 Verkaufstage. Es wurd
Meldung vom 01.12.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

3. Quartal 2004: Erwerbstätigkeit von Frauen nimmt zu, von Männern ab


In den einzelnen Wirtschaftsbereichen verlief die Entwicklung unterschiedlich: An den Beschäftigungsgewinnen der Dienstleistungsbereiche (insgesamt + 1,1% zum 3. Quartal 2003) partizipierten stärker die Frauen mit einem Plus von 1,4% als die Männer mit 0,
Meldung vom 29.11.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Derzeit 3% weniger Studierende als im vorigen Wintersemester


An Universitäten oder vergleichbaren Hochschulen studieren im laufenden Wintersemester 1,370 Mill. Frauen und Männer, das sind 70% aller Studierenden. An Fach- oder Verwaltungsfachhochschulen, studieren 564 000 (29%) und an Kunsthochschulen 32 000 (2%). D
Meldung vom 29.11.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Von Januar bis September 2004 knapp 8% mehr Seegüterumschlag


Der Versand in das Ausland hat mit knapp 10% am stärksten zugenommen, gefolgt vom Empfang aus dem Ausland mit etwas über 7%. Der innerdeutsche Verkehr, der in den ersten sechs Monaten dieses Jahres noch das prozentual stärkste Wachstum aufwies, stagnierte
Meldung vom 25.11.2004, 17:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise November 2004:


Voraussichtlich + 1,8% gegenüber November 2003
Meldung vom 25.11.2004, 12:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Importpreise Oktober 2004: + 4,1% gegenüber Oktober 2003


25. November 2004, WIESBADEN - Der Index der Einfuhrpreise lag nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes im Oktober 2004 um 4,1% über dem Vorjahresstand. Eine so hohe Jahresteuerungsrate gab es zuletzt im April 2001. Im September 2004 und
Meldung vom 25.11.2004, 12:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

2003 erhielten 3,3% mehr Menschen


25. November 2004, WIESBADEN - Im Laufe des Jahres 2003 erhielten rund 1,6 Mill. Menschen 'Hilfe in besonderen Lebenslagen' nach dem Bundessozialhilfegesetz (BSHG). Das waren 3,3% mehr als im Jahr 2002, so das Statistische Bundesamt. Für 'Hilfe in besonde
Meldung vom 24.11.2004, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Belastung der privaten Haushalte durch die gestiegenen Rohölpreise


Von Januar bis September 2004 sind die Rohölpreise auf Euro-Basis um durchschnittlich 33% - auf US-Dollar-Basis sogar um 44% - gegenüber dem Vorjahresdurchschnitt gestiegen, was zu erhöhten Kraftstoff- und Heizölpreisen führte. Die Verbraucherpreise für d
Meldung vom 23.11.2004, 21:58 Uhr von Statistisches Bundesamt

Aufträge im Bauhauptgewerbe September 2004: Real – 7,5% zum Vorjahr


In den Betrieben des Hoch- und Tiefbaus waren Ende September 2004 755 000 Personen tätig; das waren 80 000 weniger als vor einem Jahr (– 9,6%). Der Gesamtumsatz belief sich im Berichtsmonat auf rund 7,5 Mrd. Euro (– 6,2% gegenüber September 2003).
Meldung vom 22.11.2004, 12:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

September 2004 12% mehr Gästeübernachtungen aus dem Ausland


WIESBADEN - Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes stieg die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland im September 2004 gegenüber dem Vorjahresmonat um 12% auf 4,6 Mill. Die Übernachtungen von inländischen Gästen sanken dageg
Meldung vom 22.11.2004, 12:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

6,5% weniger Baugenehmigungen von Januar bis September 2004


WIESBADEN - Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurde von Januar bis September 2004 in Deutschland der Bau von rund 208 500 Wohnungen genehmigt. Das waren 6,5% oder 14 600 Baugenehmigungen weniger als im Vorjahreszeitraum.
Meldung vom 22.11.2004, 12:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Mehr als 20% der importierten Fernsehgeräte kommen aus China


WIESBADEN - Wie das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Ergebnisse der Außenhandelsstatistik zum Welttag des Fernsehens am 21. November mitteilt, wurden im Zeitraum Januar bis Juni 2004 von Deutschland 7 Mill. Fernseher im Wert von 1,0 Mrd. Euro (im
Meldung vom 22.11.2004, 12:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Fast 40% der Haushalte besitzen zwei oder mehr Fernsehgeräte


WIESBADEN, 19. November 2004 - Wie das Statistische Bundesamt zum Welttag des Fernsehens am 21. November mitteilt, besitzen mittlerweile 95% der deutschen Haushalte (ohne Haushalte von Selbstständigen und Landwirten/-innen) Fernsehgeräte. Nach den Ergebni
Meldung vom 16.11.2004, 14:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Fakten aus Bonn Zweigstelle des Statistischen Bundesamtes besteht fünf Jahre


WIESBADEN – Seit gut fünf Jahren werden vielfältige statistische Daten zu aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen in der Zweigstelle des Statistischen Bundesamtes in Bonn ermittelt. Mit 765 Beschäftigten in Bonn ist das Statistische Bundesamt ein wicht
Meldung vom 11.11.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Schnellmeldung zur Wirtschaftsleistung im 3. Quartal 2004


WIESBADEN, 11. November 2004 - Das Bruttoinlandsprodukt, der Wert der in Deutschland erwirtschafteten Leistung, hat sich nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes im dritten Quartal 2004 gegenüber dem Vorquartal – saison- und kalenderbereinigt – real
Meldung vom 10.11.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Weniger Patienten und Betten in Rehabilitationseinrichtungen


WIESBADEN, 10.11.2004 - Erstmals seit 1997 gab es im Jahr 2002 weniger Patientinnen und Patienten in Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, lag die Zahl der Behandlungsfälle mit 2,0 Mill. um 2,7% niedriger al
Meldung vom 10.11.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Deutsche Ausfuhren im September 2004 + 5,8% zum Vorjahr


WIESBADEN, 10.11.2004 - Wie das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, wurden im September 2004 von Deutschland Waren im Wert von 61,9 Mrd. Euro ausgeführt und Waren im Wert von 49,8 Mrd. Euro eingeführt. Die deutschen Ausfuhren la
Meldung vom 10.11.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelspreise Oktober 2004 + 4,2% gegenüber Oktober 2003


WIESBADEN, 10.11.2004 - Der Index der Großhandelsverkaufspreise lag nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes im Oktober 2004 um 4,2% über dem Vorjahresstand. Im September und im August 2004 hatten die Jahresveränderungsraten + 3,4% bzw. + 4,2% betrag
Meldung vom 09.11.2004, 13:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

10% der Studierenden wollen Lehrer werden


WIESBADEN - Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, studierten im Wintersemester 2003/2004 rund 210 000 junge Menschen 'auf Lehramt'. Gut 10% aller Studierenden entschieden sich somit für ein Lehramtsstudium.
Meldung vom 09.11.2004, 13:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise im Oktober 2004 + 2,0% zum Vorjahr


WIESBADEN - Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, ist der Verbraucherpreisindex für Deutschland im Oktober 2004 gegenüber Oktober 2003 um 2,0% gestiegen. Im Vergleich zum September 2004 erhöhte sich der Index um 0,2%. Die Schätzung für Oktober 2004 auf
Meldung vom 08.11.2004, 12:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Zunahme der Siedlungs- und Verkehrsfläche 93 ha/Tag


WIESBADEN - Die Siedlungs- und Verkehrsfläche hat in Deutschland im Jahr 2003 insgesamt um 341 km² oder 93 ha/Tag zugenommen. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, verlangsamte sich der Zuwachs der Siedlungs- und Verkehrsfläche, der im Jahr 2001
Meldung vom 08.11.2004, 12:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bierkonsum je Einwohner im Jahr 2003 bei 113,9 Liter


WIESBADEN - Im Jahr 2003 wurden in Deutschland 93,9 Mill. Hektoliter Bier (einschließlich Biermischungen, aber ohne alkoholfreies Bier und Malztrunk) konsumiert. Wie das Statistische Bundesamt zur Europäischen Fachmesse für die Brau- und Getränkewirtschaf
Meldung vom 08.11.2004, 12:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Neuer Nutzerservice und Webauftritt zur EU-Statistik


WIESBADEN - Wer Fragen zur amtlichen europäischen Statistik hat, kann sich ab sofort an den neuen zweisprachigen 'EDS Europäischer Datenservice' des Statistischen Bundesamtes wenden. Der Service steht im Rahmen der neuen kostenfreien Verbreitungspolitik d
Meldung vom 03.11.2004, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Eisenbahngüterverkehr im 1. Halbjahr 2004 erzielte ein Plus von 3,3%


WIESBADEN, 03.11.2004 - Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, transportierten die Eisenbahnunternehmen auf dem deutschen Schienennetz von Januar bis Juni 2004 insgesamt 153,7 Mill. Tonnen. Damit wurde der entsprechende Vorjahreswert um 3,3% übertroffen
Meldung vom 02.11.2004, 17:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Energieverbrauch und Kohlendioxidausstoß des Güterverkehrs deutlich gestiegen


WIESBADEN - Gemessen an den Zielen der Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung ist eine Umkehr der Entwicklungstendenzen bei den Verkehrsindikatoren 'Güterbeförderungsintensität' und 'Anteil der Binnenschifffahrt an der Güterbeförderungsleistung' erf
Meldung vom 01.11.2004, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Ausfuhren in das Vereinigte Königreich steigen weiter


WIESBADEN - Wie das Statistische Bundesamt zum Staatsbesuch der britischen Königin Elisabeth II. mitteilt, wurden im ersten Halbjahr 2004 Waren im Wert von 30,3 Mrd. Euro von Deutschland in das Vereinigte Königreich ausgeführt. Gegenüber dem gleichen Vorj
Meldung vom 01.11.2004, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Großhandelsumsatz September 2004 Real – 1,1% zum September 2003


WIESBADEN - Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes setzte der Großhandel in Deutschland im September 2004 nominal 1,8% mehr und real 1,1% weniger um als im September 2003. Nach Kalender- und Saisonbereinigung der Daten (Berliner Verfah
Meldung vom 01.11.2004, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Preise für Telekommunikation Oktober 2004 – 1,8% zum Vorjahr


WIESBADEN - Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes lagen die Preise für Telekommunikationsdienstleistungen aus Sicht der privaten Haushalte im Oktober 2004 im Vergleich zum Oktober 2003 um 1,8% niedriger. Gegenüber dem Vormonat blieb der Gesamtinde
Meldung vom 28.10.2004, 11:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Tarifliche Monatsgehälter Juli 2004 + 1,8% zum Juli 2003


28. Oktober 2004, WIESBADEN - Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes lag der Index der tariflichen Monatsgehälter der Angestellten im Juli 2004 um 1,8% höher als vor Jahresfrist.
Meldung vom 27.10.2004, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

29,5 Mill. Hektoliter Bier im 3. Quartal 2004 abgesetzt


WIESBADEN, 27.10.2004 - Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurden im dritten Quartal 2004 in Deutschland 29,5 Mill. Hektoliter (hl) Bier abgesetzt. Das waren 0,1 Mill. hl oder 0,3% weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum. Nicht enthalten sind alko
Meldung vom 26.10.2004, 16:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Bausparen weiterhin beliebt


WIESBADEN - Auch das Jahr 2004 wird für das Neugeschäft der Bausparkassen ähnlich erfolgreich wie 2003. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes liegt die Zahl der Abschlüsse in den ersten acht Monaten dieses Jahres mit 2,8 Mill. Verträgen auf ähnlich h
Meldung vom 25.10.2004, 17:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise Oktober 2004 Voraussichtlich + 2,1% gegenüber Oktober 2003


WIESBADEN - Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wird sich der Verbraucherpreisindex in Deutschland im Oktober 2004 – nach vorliegenden Ergebnissen aus sechs Bundesländern – gegenüber Oktober 2003 voraussichtlich um 2,1% erhöhen (September 2004 gegenü
Meldung vom 22.10.2004, 10:15 Uhr von Statistisches Bundesamt

Export deutscher Hochseejachten übertrifft das Ergebnis von 2003


WIESBADEN - Von Januar bis Juni 2004 wurden bereits mehr Hochsee-Motorjachten exportiert als im gesamten Jahr 2003 (damals waren es 35). Wie das Statistische Bundesamt zur 45. Internationalen Bootsausstellung 'hanseboot' (23. – 31. Oktober) in Hamburg mit
Wenn Sie diesen Artikel verlinken möchten, benutzen Sie einfach folgenden Link:
http://allPR.de/autoren/s/Statistisches+Bundesamt.html
27.04.2017, 01:16 Uhr

Meldungen nach Autoren geordnet: a | b | c | d | e | f | g | h | i | j | k | l | m | n | o | p | q | r | s | t | u | v | w | x | y | z |


Europa Sport - Onlineshop für Sportzubehörartikel
Private Vorsorge - Informieren Sie sich jetzt

Linkanalyse - welche Seiten linken hier her?