Online Public RelationStart: Online PR

Markt für Biokraftstoffe boomt



In Zeiten hoher Ölpreise und steigender Kraftstoffpreise an den Tankstellen wird der Ruf nach Alternativen immer lauter. Die Zielvorgabe der EU-Biokraftstoffrichtlinie, den Anteil der Biokraftstoffe am Treibstoffmarkt auf 5,75% bis 2010

Fachkongress 'Kraftstoffe der Zukunft 2004' in Berlin

In Zeiten hoher Ölpreise und steigender Kraftstoffpreise an den Tankstellen wird der Ruf nach Alternativen immer lauter. Die Zielvorgabe der EU-Biokraftstoffrichtlinie, den Anteil der Biokraftstoffe am Treibstoffmarkt auf 5,75% bis 2010 zu erhöhen, eröffnet der energetischen Biomassenutzung und damit der Landwirtschaft weit reichende Chancen. Mit der Begünstigung biogener Kraftstoffe bei der Mineralölsteuer werden neben Biodiesel nun weitere Technologiepfade zur Nutzung von Biomasse im Kraftstoffmarkt wettbewerbsfähig. Der vom Bundesverband BioEnergie e.V. (BBE) und der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) am 29. und 30. November 2004 in Berlin organisierte Fachkongress für Biokraftstoffe 'Kraftstoffe der Zukunft 2004' gibt einen Marktüberblick über die Einführung biogener Kraftstoffe und zeigt verschiedene Technologiepfade auf, teilte der Deutsche Bauernverband (DBV) mit.

Auf dem Kongress wird gezeigt, wie weit die Entwicklung der unterschiedlichen Biokraftstoffe wie zum Beispiel Biodiesel, Bioethanol oder die synthetischen Biokraftstoffe tatsächlich ist, welche politisch-ökonomischen Rahmenbedingungen für eine flächendeckende Markteinführung geschaffen wurden und welche umwelt- und gesamtwirtschaftlichen Effekte sich aus einer forcierten Nutzung der nachwachsenden Rohstoffe am Kraftstoffmarkt ergeben. Die bestehenden Rahmenbedingungen und Strategien der Wirtschaft werden dabei erläutert und durch den erwünschten intensiven Erfahrungsaustausch aller Teilnehmer bestehende Barrieren aufgezeigt und Lösungsvorschläge erarbeitet. Zielgruppen sind dementsprechend Vertreter der Landwirtschaft, Mineralölindustrie, Fahrzeughersteller und aus weiteren relevanten Wirtschaftsbereichen, der Wissenschaft und der Politik.

In den zwei Kongresstagen werden die politischen Ausbauziele für Biokraftstoffe diskutiert und die daran gekoppelten Synergieeffekte für die Volkswirtschaft und Umwelt abgeleitet. Wie der Ausbau des Biokraftstoffmarktes auch in der Landwirtschaft zu einem Aufschwung führen kann, zeigt der Themenblock 'Biokraftstoffe – Neues Standbein für die Landwirtschaft'. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer aktuelle Informationen über die Marktentwicklung der unterschiedlichen Technologieoptionen und erfahren, welche Strategien verfolgt und welche strategischen Allianzen geschlossen werden. Schließlich gilt es, den zukünftigen Forschungs- und Entwicklungsbedarf für einen konsequenten Ausbau des Biokraftstoffmarktes aufzuzeigen.

Der unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin Renate Künast und dem niedersächsischen Landwirtschaftsminister Heinrich Ehlen stehende Fachkongress setzt die in 2002 erfolgreich gestartete Kongressreihe 'Kraftstoffe der Zukunft' fort und gilt als Leitveranstaltung des biogenen Kraftstoffmarktes in Deutschland.